Tag Archives: Kids

  • Kindheit zwischen Trampolin und Smartphone?

    Die Fachtagung „Kinderwelten“ in Köln stand unter dem Motto „Kindheit heute: zwischen Trampolin und Smartphone“.

    SUPER RTL und IP Deutschland präsentieren neue Studienergebnisse zur Lebenssituation und Mediennutzung von Kindern. Neben dem Thema Mediennutzung ging es unter anderem um Schenken und Wunschentstehung, um die Rolle von Musik in der Werbung und Impulse zur Diskussion rund um Gendermarketing.

  • Kids-Lizenzmarkt: Hype-Faktor je nach Markt sehr verschieden

    Auch wenn es globale Lizenzstars wie die Minions gibt, zeigen sich selbst bei großen internationalen Lizenzen deutliche Unterschiede, welche Begeisterung sie in den einzelnen Ländern bei Kindern auslösen.

    Dies ist ein Ergebnis der aktuellen Ausgabe des in Deutschland, Frankreich und UK durchgeführten Kids License Monitors von iconkids & youth.

  • Viele Lizenzthemen verkaufen sich unter Wert

    Ein großer Teil der am Markt befindlichen Lizenzthemen schöpft sein Potential nicht aus  – obwohl die Themen bei Kindern äußerst beliebt sind, schlägt sich dies zu wenig im Besitz von Lizenzartikeln nieder.

    Dies zeigen die Ergebnisse der aktuellen Ausgabe des „Kids License Monitors“ von iconkids & youth.

  • Neue Lizenzen haben es aktuell schwer bei deutschen Kindern

    Kids License Monitor zeigt: Sowohl Vaiana als auch Trolls sind in deutschen Kinderzimmern nur wenig präsent.

    Demnach besitzen nur 9% der 4- bis 12-Jährigen Produkte mit der hawaiianischen Prinzessin. Das in der Welle zuvor gemessene Thema Trolls ist mit 14% etwas besser und konnte vor allem bei jüngeren Mädchen punkten, liegt aber ebenfalls deutlich hinter Lizenz-Blockbustern wie Minions (66% Besitz eines lizensierten Produktes) oder Ice Age (53%).

  • Fernsehen ist bei den Kids immer noch die Nummer eins

    KIM-Studie 2016: Für Kinder zwischen 6 und 13 Jahren hat Fernsehen eine deutlich höhere Alltagsrelevanz als das Internet

    77 Prozent der Sechs- bis 13-Jährigen in Deutschland sehen täglich fern. Auf dem zweiten Platz steht bei der täglichen Nutzung das Handy mit 42 Prozent. Ein Drittel hört jeden oder fast jeden Tag Musik, gut jedes vierte Kind nutzt das Internet in dieser Häufigkeit, knapp ein Viertel hört täglich Radio (mit).

  • KiKA weiterhin Lieblingssender der Kinder

    KiKA bleibt der beliebteste Fernsehsender der Kinder im Alter von sechs bis 13 Jahren, so eine aktuelle repräsentative Studie des Marktforschungsinstituts iconkids & youth.

    Darüber hinaus schauen 58% in der Zielgruppe der Drei- bis Fünfjährigen nach Angaben ihrer Mütter an erster Stelle das werbefreie Programm des Kinderkanals von ARD und ZDF.*

  • Traumberufe der Kids

    Studie: Jungs wollen Fußballer oder Polizist werden, Mädchen Tierärztin oder Tierpflegerin

    Zumindest bei den Berufswünschen des Nachwuchses zeigen sich nach wie vor alte Rollenklischees. Während bei den Traumberufen der 3- bis 12-jährigen Jungs der Fußballer auf Platz 1 steht (gewählt von 11% der Jungs), gefolgt vom Polizisten (11%) und der Karriere bei der Feuerwehr (9%), sieht bei den gleichaltrigen Mädchen die Reihenfolge ganz anders aus: Sie wären am liebsten Tierärztin (10%), Tierpflegerin (7%) oder Krankenschwester (6%).

  • Nike ist die Lieblingsmarke der Teens & Twens

    In der repräsentativen Studie „Die Lieblingsmarken der Deutschen 2016“, die Forsa im Auftrag der Brandmeyer Markenberatung durchgeführt hat, liegen Adidas und Nike auch in der Gesamtbevölkerung ganz weit vorn.

    Allerdings liegen die beiden Marken fast gleichauf – ganz anders bei den Teenagern und Twens – hier ist Nike mit Abstand mit großem Abstand die beliebteste Marke.

  • KIDS.TEENS & MARKE 2017: Babo, Smombie, fly sein

    Der 7. Kongress KIDS.TEENS & MARKE in Köln (20./21. März 2017) will dabei helfen, die Sprache der Kinder und Jugendlichen besser zu verstehen.

    Auf dem Kongress sollen u.a. die aktuellen Studien „Marken in der Kinder-Wahrnehmung“ sowie „Mediennutzung 2017: offline, online & mobil“ präsentiert werden. Dabei geht es um Fragen wie „Wie denken Kinder und Jugendliche über Marken und welche Einstellung haben sie dazu, welche Kanäle sind 2017 im Fokus?“