Mediaplanung

  • Neues Lifestyle-Magazin von Podcasterin

    Neues Lifestyle-Magazin von Podcasterin

    Am 23. Oktober erscheint der neue Titel "I AM by Laura Malina Seiler". Editor-at-Large und Namensgeberin ist die Nr. 1 – Podcasterin, Bestsellerautorin und Coach Laura Malina Seiler Jahrgang 1986)

    Das Magazin beschäftigt sich mit persönlicher und spiritueller Weiterentwicklung. Es kommt mit einer Auflage von 100.000 Exemplaren zu einem Copy-Preis von 10 Euro in den Handel. Ab 2020 wird das Magazin viermal im Jahr erscheinen.

  • Sieben Sender bilden Kombi für junge Zielgruppen

    Sieben Sender bilden Kombi für junge Zielgruppen

    "Visoon Video Impact" ist der Name der neuen Reichweitenkombi für 14- bis 29-Jährige, die am 1. Oktober gestartet ist. Für die kompakte Zielgruppenansprache bündelt "Visoon" die sieben Portfolio-Sender WELT, N24 Doku, MTV, MTV+, Nickelodeon, Zee.One und Comedy Central zu einer Kombi, die als senderübergreifender Werbeblock ausgestrahlt wird.

    Das Paket wird zu einem "virtuellen Sender" konfiguriert und auch von der Arbeitsgemeinschaft Videoforschung (AGF) als ein Angebot ausgewiesen. Die sieben teilnehmenden Sender der “Visoon-Kombi” kommen damit in der Zielgruppe der 14- bis 29-Jährigen aktuell in Summe auf einen Marktanteil von durchschnittlich fünf Prozent und liegen bei den Werbeinselreichweiten im Senderranking hinter Vox auf Platz sieben.

  • "Spotlight"-Serie erscheint als Magazin

    "Spotlight"-Serie erscheint als Magazin

    Ab dem 18.09.2019 steht das offizielle Magazin zu "Spotlight", einer erfolgreichen TV-Serie von Nickelodeon, am Kiosk. Im Heft sollen Kinder zwischen acht und 14 Jahren alles rund um ihre Lieblingsserie und Stars erfahren.

    Das Fan-Magazin soll einen Blick hinter die Kulissen geben und "exklusive Interviews direkt vom Set sowie spannende Hintergrundinfos" bieten. Das Konzept wird durch Styling- und Vlogger-Tipps sowie knifflige Rätselseiten und lustige Tests abgerundet.

  • Egmont bringt "Mädchen love Style"

    Egmont bringt "Mädchen love Style"

    Ab 11.09.2019 widmet sich das neue Magazin "Mädchen love Style" einem der beliebtesten Highlight-Themen aus dem regulär erscheinenden Muttertitel: den angesagtesten Beauty- und Fashiontrends der Saison

    Für trendbewusste Mädchen zwischen zehn und 16 Jahren soll der Fokus in dieser Neuerscheinung auf Shopping-Tipps, trendigen It-Pieces und modischen Fotostrecken liegen. Obendrein erwartet die Leserinnen ein moderner Styling-Ratgeber mit umfassenden Fashion-Tipps, passend zur Saison.

  • Kinder verfügen über 3 Mrd. im Jahr

    Kinder verfügen über 3 Mrd. im Jahr

    "Kinder-Medien-Studie 2019" (Teil I): Konsum von Kinderzeitschriften stabil – Taschengeld-Budget gesunken

    Lesen oder im Internet surfen? Drinnen oder draußen? Kiosk oder Sparbuch? Mit der dritten "Kinder-Medien- Studie" gehen Blue Ocean Entertainment AG, Egmont Ehapa Media GmbH, Gruner + Jahr, Panini Verlags GmbH, SPIEGEL-Verlag und ZEIT Verlag der Mediennutzung, dem Freizeit- und Konsumverhalten der 7,31 Millionen 4- bis 13-jährigen Mädchen und Jungen in Deutschland auf den Grund.

  • Studie: Freunde sind immer noch die besten Influencer

    Studie: Freunde sind immer noch die besten Influencer

    Studie zeigt: Bei knapp einem Fünftel führte die Empfehlung eines Influencers bereits zum Kauf der angepriesenen Produkte. Besonders empfänglich für diese Form der Werbung zeigen sich die jüngeren Verbraucher und Frauen.

    Das Hamburger Marktforschungsinstitut SPLENDID RESEARCH hat im Dezember 2018, im Rahmen einer repräsentativen Umfrage, 1.221 Deutsche zwischen 15 und 69 Jahren online zum Thema Influencer befragt. Die Studie untersucht, wie Influencer wahrgenommen werden, welche Faktoren die Offenheit gegenüber Empfehlungen positiv beeinflussen sowie deren Einfluss auf Kaufentscheidungen.

    Die Ergebnisse der Studie zeigen: Nahezu drei Viertel aller Deutschen können, nach eigener Einschätzung, dem Begriff Influencer spontan eine inhaltliche Bedeutung beimessen. Weitere 22 Prozent zeigen sich unter Zuhilfenahme einer kurzen Beschreibung mit dem Konzept des Influencer-Marketings vertraut.

  • Spotify verliert Reichweite bei Jugendlichen

    Radio wird täglich von mehr Jugendlichen genutzt als Fernsehen. Mit zunehmendem Alter steigt die Nutzung zusätzlich an. Für welchen Radiosender sich Jugendliche entscheiden, hängt vor allem von der Art der Musik, den Nachrichten und den lokalen und regionalen Informationen ab. Das zeigt eine aktuelle Studiensynopse der "Radiozentrale", der Gattungsmarketing-Organisation der Radioanbieter.

    Jugendliche ticken anders als die Generationen vor ihr. Eine Konstante in der gesellschaftlichen Entwicklung, die wohl immer so bleiben wird. Sie hört eine andere Musik, nutzt andere Medien und schafft sich ihr eigenes Lebensideal. Gerade in Zeiten der Digitalisierung verändert sich diese Mediennutzung immer rasanter. Auch der derzeitige Audioboom ist Teil einer jungen Generation, die sich via Streamingdienste Playlisten selbst zusammenstellen oder Algorithmen-basiert neue Musik entdecken, oder eben Radioangebote über verschiedene Empfangswege nutzen.

  • "Wickie und die starken Männer" segeln mit Blue Ocean ins Zeitschriftenregal

    Aufregende Abenteuer direkt voraus: "Wickie" ist zurück an den Kiosken! Der Blue Ocean Verlag schickt den smarten Wikinger-Jungen und seine starken Männer ab sofort in einem neuen Magazin auf große Reise.

    Neben einem neuen spannenden Comic liefert jede Ausgabe des zweimonatlich erscheinenden Magazins knifflige Rätsel, kreativen Bastel-Spaß und interessante Fakten rund um den kleinen Helden und seine Welt.

  • Immer weniger Teenager nutzen facebook

    Immer weniger Teenager nutzen facebook

    Noch groß, aber immer kleiner: Der einstige Spitzenreiter facebook ist auf den dritten Platz unter den meistgenutzten Sozialen Medien abgerutscht.

    Der Marktanteil des Freunde-Netzwerks schrumpfte innerhalb eines Jahres um sieben Prozentpunkte: Nur noch 69 Prozent der Onliner in Deutschland nutzen das Social-Media-Urgestein. Besonders dramatisch ist der Absturz wiederum bei den Jüngsten: Mit 49 Prozent ist zum ersten Mal nicht einmal mehr jeder zweite Internet-Nutzer zwischen 16 und 19 Jahren bei facebook unterwegs. Das zeigt der aktuelle, repräsentative Social-Media-Atlas der Hamburger Kommunikationsberatung Faktenkontor und des Marktforschers Toluna.

  • "STERN" startet Online-Debattenformat für die "Generation YouTube" - GOOGLE hilft

    "STERN" startet Online-Debattenformat für die "Generation YouTube" – GOOGLE hilft

    Zum Start diskutieren Juso-Chef Kevin Kühnert und der CDU-Bundestagsabgeordnete Philipp Amthor über die Wohnungskrise, die "Luxus-Grün-Mentalität" und warum die Volksparteien gerade keine jungen Leute erreichen.

    Am 27. Juni 2019 startet der "STERN" mit "DISKUTHEK" ein junges, wöchentliches Debattenformat, das als Video-on-Demand auf stern.de/diskuthek und youtube.com/Stern gezeigt wird. DISKUTHEK soll "Menschen zusammenbringen, die gegensätzlicher Meinung sind und über aktuelle gesellschaftspolitische Themen diskutieren", so der Verlag Gruner + Jahr.

  • Egmont bringt neues "LEGO® Magazin" auf den Markt

    Das neue Magazin von The LEGO Group und Egmont Publishing wird einen MIN(K)T-Fokus haben (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Kunst und Technik), mit dem Ziel junge Leserinnen auf unterhaltsame Weise in eine Welt der Kreativität, Entdeckungen und des Lernens zu führen.

    Das Magazin soll "sowohl spielerisch als auch lehrreich sein", so der Verlag. Jede Ausgabe wird von einem exklusiven LEGO-Spielzeug zum Sammeln begleitet.

  • Social Media macht Jugendliche doch nicht unzufrieden

    Studie mit über 5.000 Teenagern: Universitäten Oxford und Hohenheim analysieren achtjährige Langzeitstudie auf Wechselwirkung zwischen Social Media-Nutzung und persönlicher Zufriedenheit

    Es ist die weltweit umfangreichste Langzeitbefragung, die die University of Oxford und die Universität Hohenheim in Stuttgart mit komplexer Statistik untersuchten. Ergebnis: die persönliche Social Media-Nutzung und die persönliche Lebenszufriedenheit von Teenagern beeinflussen sich in nur kaum messbaren Größenordnungen.