Mediaplanung

  • Evangelische Kirche setzt auf YouTube

    Der Online-Video Spezialist Mediakraft unterstützt Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) beim Aufbau eines eigenen YouTube-Kanals

    Der Online-Video und Content-Marketing Spezialist Mediakraft hat den Pitch des Gemeinschaftswerkes der Evangelischen Publizistik (GEP) und der Arbeitsgemeinschaft der evangelischen Jugend (aej) gewonnen. Zum Auftragsumfang gehören Konzeption, Produktion und Betreuung eines YouTube-Kanals (Branded Channel) sowie der dazugehörigen Facebook-Seite und eines Instagram-Accounts.

  • Influencer Marketing auf dem Weg zum Milliardenmarkt

    Goldmedia-Studie ermittelt erstmals Marktumsätze für Influencer Marketing in der DACH-Region – 30.000 deutschsprachige digitale Meinungsführer erzielten 2017 bereits Umsätze in Höhe von 560 Mio. EUR

    Influencer Marketing entwickelt sich zur festen Größe im digitalen Marketing: Rund 30.000 deutschsprachige Instagrammer, YouTuber & Co. gibt es in Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH). Insgesamt erzielten die Influencer im Jahr 2017 Nettoerlöse (monetär und nicht-monetär) in Höhe von rund 560 Millionen Euro.

    Doch die Entwicklung geht weiter: Nach Goldmedia-Prognoserechnung wird der Markt für Influencer Marketing in der DACH-Region jährlich um rund 20 Prozent zulegen und damit 2020 bereits an der Milliardengrenze kratzen. Aus dem Trend wird Mainstream.

  • Panini-Stickeralbum zur WM startet am Kiosk

    Das Warten auf die schönste Nebensache der schönsten Nebensache der Welt hat ein Ende: Panini bringt am 27. März seine exklusiv von der FIFA lizenzierte Stickerkollektion zur WM in Russland in den deutschen Handel.

    Panini feiert mit den Fans bereits die 13. WM-Teilnahme in Folge: Seit 1970 darf der italienische Verlag mit Alben und Klebebildchen in inzwischen mehr als 130 Ländern für WM-Sammelspaß sorgen.

  • "Social-Media-Atlas": Jeder zweite Teenager kauft, was Influencer empfehlen

    Studie "Social-Media-Atlas": Jeder fünfte deutsche Internetnutzer kauft, was YouTuber empfehlen

    Immer mehr Deutsche lassen sich von sogenannten Influencern im Social Web zum Kauf von Produkten und Dienstleistungen bewegen. 21 Prozent der Internet-Nutzer in Deutschland haben innerhalb von zwölf Monaten mindestens ein Produkt oder eine Dienstleistung gekauft, weil sie von einem YouTuber empfohlen wurde. Das sind acht Prozentpunkte mehr als noch ein Jahr zuvor.

    15 Prozent trafen Kaufentscheidungen aufgrund von Empfehlungen von Bloggern – ein Plus von zehn Prozentpunkten. Das zeigt der aktuelle, repräsentative "Social-Media-Atlas" der Hamburger Kommunikationsberatung Faktenkontor und des Marktforschers Toluna.

  • "Mädchen" und mädchen.de gehen getrennte Wege

    KLAMBT erwirbt "Jolie", "Jolie.de" und "Mädchen.de"

    Der Printtitel der Jugendzeitschrift "Mädchen" zieht nicht mit um.

    Die Mediengruppe KLAMBT erwirbt im Jahr ihres 175-jährigen Jubiläums im Wege eines Asset-Deals die monatliche Frauenzeitschrift "Jolie" sowie die Websites jolie.de und mädchen.de samt zugehöriger Social Media Accounts von der MEDIA GROUP MEDWETH.

  • KiKA-Stars im Baumhaus, in der Kita oder auf dem Fußballplatz

    Mit einem durchschnittlichen Markanteil von 30,0 Prozent* gehört das "KiKA-Baumhaus" zu den beliebtesten Formaten bei KiKA. In diesem Jahr haben Fans zum 1. Mal die Chance auf ein einzigartiges Treffen im heimischen Baumhaus.

    Ein Fußballspiel gegen die KiKA-Moderatoren, ein Auftritt mit dem "TanzAlarm" oder "KiKANiNCHEN" in der Kita – 2018 macht die Mitmach-Aktion "KiKA kommt zu dir!" Zuschauerträume wahr.

  • "Alles auf NEON!"

    Gruner + Jahr will "NEON" zum "erfolgreichsten Portal für Millennials machen"

    "STERN Digital" Chefredakteurin Anna-Beeke Gretemeier (31) und Managing Director "STERN Digital" Carina Laudage (35) bauen die Digitalpräsenz der Marke "NEON" aus. Dafür wird ab sofort die "STERN"-Digitalredaktion erweitert und in die technische Infrastruktur sowie Marketing investiert.

  • Neues "Barbie"-Magazin am Kiosk

    "Barbie Dreamtopia" erscheint als Ableger des erfolgreichen "Barbie"-Magazins herausgegeben von Egmont Ehapa Media in Zusammenarbeit mit Mattel.

    Das Magazin richtet sich vorwiegend an Mädchen zwischen drei und sechs Jahren und erscheint zusätzlich zum Barbie-Magazin zweimonatlich.

  • "Bravo" erstmals unter 100.000 Auflage

    In der IVW-Auflagenanalyse für das vierte Quartal 2017 ist "Bravo" (Bauer Verlag) erstmals unter der Marke von 100.000 verkauften Exemplaren gerutscht. Mit 92.304 verkauften Heften liegt das Jugendmagazin 24% unter Vorjahr.

    2015 war das Magazin von wöchentlicher auf zweiwöchentliche Erscheinungsweise umgestellt worden, damals lag die verkaufte Auflage noch bei 140.580 (IVW 4/15). 2013, also vor gerade mal 5 Jahren, lag sie noch bei 191.602 Exemplaren.