"Startup Teens" startet in die dritte Runde

Beim Businessplan-Wettbewerb "STARTUP TEENS" können sich ab sofort Schülerinnen und Schüler zwischen 14 und 19 Jahren bewerben

In den sieben Kategorien Software & Big Data, Netzwerke & Spiele, Wissenschaft & Umwelt, Gesundheit & Sport, Essen & Gastronomie, Beauty & Fashion sowie Soziales Engagement können die Jugendlichen für ihre Geschäftsideen jeweils 10.000 Euro Start- bzw. Investitionskapital gewinnen.

startup teensBis Juni 2018 haben die Teams Zeit, ihre Businesspläne auszuarbeiten und auf die Bewertungskriterien Realisierbarkeit, Innovationsgrad und Vollständigkeit hin zu überprüfen. Wer persönliche Unterstützung wünscht, kann sich unter www.startupteens.de/site/mentoring um einen von mehr als 300 Mentorinnen und Mentoren aus dem "STARTUP TEENS"-Netzwerk bewerben.

Dreistufiges Auswahlverfahren

Der Wettbewerb, den die junge Initiative zum dritten Mal in Folge durchführt, folgt einem dreistufigen Auswahlverfahren. Die Jury aus hochkarätigen Unternehmerinnen und Unternehmern trifft einen Vorauswahl der besten fünf Businesspläne je Kategorie. Diese müssen sich in Stufe 2 dem Online-Voting stellen.

"Startup Teens" startet in die dritte RundeDie zwei Businesspläne jeder Kategorie mit den meisten Stimmen fahren zum großen Finale nach Berlin, je ein Team pro Kategorie schickt die Jury mit einer Wildcard. Beim Finale gilt es, die Jury im Pitch für die eigene Geschäftsidee zu gewinnen. Der Sieger der Kategorie gewinnt das Preisgeld, das er projektbezogen für seine Geschäftsidee einsetzen darf.

Bei der Challenge 2017 nahmen mehr als 2.000 Schülerinnen und Schüler teil. Am Ende konnten sich z. B. ein Planungstool für Partys und Events, ein Präventionssystem gegen den plötzlichen Kindstod oder ein Einmalhandschuh aus Löwenzahnkautschuk zum Aufsprühen gegen die Konkurrenz durchsetzen.

Premium-Partner der Inititaive sind Tengelmann Ventures, facebook und die Commerzbank.

www.startupteens.de