BMW sponsert weltweit führende eSports-Teams

In der vor allem bei Jugendlichen immer populäreren Welt der Computer-, Online- und Simulationsspiele (eSports) baut die Marke BMW derzeit ihr Engagement deutlich aus.

Bereits im Jahr 2017 sorgte BMW als offizieller Partner des europäischen "League of Legends"-Finales in Paris erstmals für Aufsehen in der Welt des virtuellen Sports. Und spätestens 2019 hatte sich BMW mit der erfolgreichen SIM Racing Saison, die mit der BMW SIM LIVE Premiere in der BMW Welt in München endete, endgültig als ernstzunehmender Big Player in der Welt des eSports etabliert. Vor allem aber tritt die Marke BMW ab sofort auch als Unterstützer von einigen der angesagtesten und erfolgreichsten eSports-Teams und als Förderer des eSports insgesamt auf.

BMW sponsert weltweit führende eSports-Teams

(c) BWM Group

Beim eSports-Segment handelt es sich um einen seit Jahren mit eindrucksvollen Zuwachsraten glänzenden Bereich (siehe unsere Analyse von 2019). Sowohl in Sports- als auch Non-Sports-Simulationen treten mehr und mehr eGamer unterschiedlichster Nationalitäten online, aber auch bei populären Offline-Events in aller Welt gegeneinander an.

Auch Konkurrenten wie Mercedes sind in dem Bereich sehr aktiv (wir berichteten).

BMW als Partner von fünf der erfolgreichsten eSports-Teams

Um sich nachhaltig als neuer Big Player im eSports-Bereich zu etablieren, tritt BMW ab sofort als Partner von fünf der weltweit besten eSports-Organisationen auf. Cloud 9 (US), Fnatic (UK), Funplus Phoenix (CN), G2 Esports (DE) und T1 (KR) verfügen über jeweils bis zu 200 Spieler, die vor allem im Spiele-Klassiker "League of Legends" aufeinandertreffen. Dieser Ende 2009 gestartete Fantasy-Multiplayer ist mit täglich weltweit bis zu acht Millionen gleichzeitig eingeloggten Spielern das unbestritten populärste und einflussreichste Online-Game. Für die zahllosen Fans gilt "League of Legends" (LoL) als Königsklasse im eGaming.

Das letztjährige LoL-Worlds-Finale in der Pariser AccorHotels Arena verfolgten etwa 44 Millionen Fans weltweit online via Livestream. Aber auch in weiteren Disziplinen wie "Dota 2", "FIFA", "Fortnite" oder "Rocket League" bestreiten die Teams Turniere vergleichbaren Ausmaßes auf der ganzen Welt, die ebenfalls von BMW unterstützt und gefördert werden. Die Marke BMW tritt dabei nicht nur als tatkräftiger Sponsor dieser Top-Teams auf, sondern auch als ein starker Partner, um diese Disziplin einem breiteren Publikum zugänglich zu machen.

BWM will "United in Rivalry" und "United at Home" sein

Der ausgeprägte Wettbewerbsgeist der Teams und ihre historisch gewachsenen Rivalitäten untereinander sind innerhalb der eSports-Szene bestens bekannt. Gleichzeitig teilen die Organisationen aber natürlich die grenzenlose Leidenschaft fürs eGaming und verwandte Aktivitäten. Sie sind also "vereint in Rivalität", und das gilt ganz besonders in den heutigen, von Unsicherheit und globalen Herausforderungen geprägten Zeiten. Im Rahmen der Partnerschaft mit BMW und den Gepflogenheiten der Szene entsprechend sollen sie sich, so BWM, vor ihren Wettkämpfen gegenseitig herausfordern und zu übertrumpfen versuchen – und dabei auf Kanälen wie Instagram, Twitter, Facebook, WeChat und verschiedenen Streaming-Plattformen auf der ganzen Welt den Hashtag #unitedinrivalry nutzen.

Dieses wechselseitige Aufschaukeln soll neben der Steigerung der eigenen Motivation vor allem auch der Unterhaltung der Fans dienen. Die Teams bewegen sich dabei selbstverständlich stets innerhalb der in der Szene obligatorischen Regeln der Fairness und des gegenseitigen Respekts, und natürlich nimmt jeder von zuhause aus daran teil. Deswegen wird neben dem Hashtag #unitedinrivalry auch der Hashtag #unitedathome benutzt werden.

Austausch und Technologietransfer zur Förderung des eSports

Die Zusammenarbeit zwischen BMW und den eSports-Teams ist dabei laut BMW "sehr weitreichend angelegt" und geht "weit über ein reines Sponsoring hinaus". So stellt BMW den Teams das Know-how und die Expertise ihrer Ingenieure und Designer zur Verfügung, um Hardware- oder Softwareprodukte zu entwickeln, die perfekt auf die Bedürfnisse der Gamer abgestimmt sind.

Aufmerksamkeitsstarke BMW Modelle als zukünftige Teamfahrzeuge

Das Engagement von BMW umfasst zudem die Bereitstellung von offiziellen Teamfahrzeugen. Jede Organisation wird ein Teamfahrzeug mit einer besonderen, auffällig gefärbten Folierung haben, die Comic-Motive mit dem Logo der jeweiligen Organisation verbindet. Dabei ist die ausdrucksstarke Folierung ein weiterer Bestandteil der engen Kooperation und wurde von den Teams und BMW gemeinsam entwickelt. Die Fahrzeuge werden dadurch auf den ersten Blick zum Bestandteil der jeweiligen Teams. Sie betonen deren Stärken und eignen sich perfekt für öffentlichkeitswirksame Auftritte der Spieler und Organisationen – beispielsweise auch für spektakuläre Aufnahmen im Rahmen der #unitedinrivalry- und #unitedathome-Aktivitäten.

Posted in: