Jugendmarketing

  • Jugend forscht: mehr als 12 000 Anmeldungen

    Die Attraktivität von Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb bei MINT-begeisterten Kindern und Jugendlichen ist ungebrochen: Für die 53. Runde von “Jugend forscht” haben sich insgesamt 12.069 Jungforscherinnen und Jungforscher angemeldet.

    Damit verzeichnet der Wettbewerb bundesweit die dritthöchsten Anmeldezahlen seit seiner Gründung 1965. Im Vorjahr hatten sich 12.226 junge Talente beteiligt. Ein Rekordergebnis gibt es in der aktuellen Runde bei den Forschungsprojekten mit insgesamt 6.520 angemeldeten Arbeiten und einer Steigerung von 0,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

  • Social X-mas nervt

    Studie: Jeden Vierten nerven Weihnachtsbeiträge in den sozialen Netzwerken – Jüngere fühlen sich am wenigsten genervt.

    Ein Bild vom Weihnachtsbaum auf Instagram, ein Tweet an Heiligabend und animierte Weihnachtsgrüße über Facebook – jeden vierten Social-Media-Nutzer (28 Prozent) stören Weihnachtsbeiträge von Familie, Freunden und Kollegen in den sozialen Netzwerken. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom.

  • Hidden Movers Award 2017

    Deloitte-Stiftung prämiert innovative Bildungsinitiativen

    Unter dem Motto „Weil alle gewinnen, wenn Bildung gewinnt“ ehrt die Deloitte-Stiftung innovative Konzepte, gemeinnützige Organisationen und nachhaltige Initiativen. Ziel ist es, jungen Menschen Zugang zu Bildung und Sprache zu ermöglichen, ihnen Perspektiven zu eröffnen und sie bei der Integration zu unterstützen.

  • Jüngere kaufen lieber online als im Laden

    Ausgesucht, bestellt, geliefert: Online-Shopping ist in Deutschland beliebter als das Einkaufen im Laden – vor allem bei Jüngeren.

    Das hat eine repräsentative Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter 1.152 Internetnutzern ab 14 Jahren ergeben. Insgesamt haben demnach 96 Prozent aller Internetnutzer ab 14 Jahren in den vergangenen 12 Monaten online eingekauft. Jeder Dritte (33 Prozent) von ihnen bevorzugt den Einkauf per Mausklick. Lieber ins Ladengeschäft gehen 21 Prozent, keine klare Präferenz haben 46 Prozent der Befragten. Dabei zeigen sich deutliche Unterschiede in den Altersgruppen.

  • Erste bundesweite Studie zur Games-Branche veröffentlicht

    In Berlin wurde der Abschlussbericht zur Studie über „Die Computer- und Videospielindustrie in Deutschland. Daten – Fakten – Analysen“ vorgestellt – der ersten bundesweiten Studie über die Games-Branche.

    Die Erhebungen zur Studie wurden zwischen Januar und Mai 2017 von der Hamburg Media School unter der Projektleitung von Prof. Dr. Castendyk und unter Mitwirkung von Prof. Dr. Müller-Lietzkow von der Universität Paderborn durchgeführt

    Von Janina Büscher

  • Nur jeder zweite junge Mensch fühlt sich rundum gesund

    Immer mehr junge Bundesbürger leiden an gesundheitlichen Beschwerden: Nur jeder zweite 14- bis 34-Jährige fühlt sich rundum gesund.

    Bei Frauen liegt der Anteil sogar nur bei 40 Prozent. Drei von vier jungen Menschen klagen dabei über häufiges allgemeines Unwohlsein und fast jeder Vierte über eine psychische Erkrankung. Das sind Ergebnisse der repräsentativen Studie “Zukunft Gesundheit 2017 – Jungen Bundesbürgern auf den Puls gefühlt” der Schwenninger Krankenkasse und der Stiftung “Die Gesundarbeiter”. Mehr als 1.000 Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 und 34 Jahren wurden dafür in Deutschland befragt.

  • Neues B2B-Magazin rund um Recruiting

    ABSOLVENTA launcht B2B-Magazin “Recruiting Essentials” – Zielgruppe des Magazins sind Fachleute aus HR, Recruiting und Employer Branding.

    Das Magazin präsentiert Inhalte rund um Recruiting und Employer Branding und soll Fachleuten eine Plattform für den Austausch bieten. Mit dabei: Elf Artikel von Top-Recruitern und Employer-Branding-Experten.

  • Viele Azubis sind unzufrieden

    Der “Ausbildungsreport 2017” des DGB zeigt, dass die Qualität in Betrieben und Berufsschulen ausbaufähig ist

    Ein Drittel der Auszubildenden in Niedersachsen leistet demnach regelmäßig Überstunden. Knapp zehn Prozent davon erhalten weder einen Ausgleich durch Freizeit noch durch Bezahlung.

    Mehr als jeder zehnte Azubi (12,1 Prozent) beklagt, regelmäßig ausbildungsfremde Tätigkeiten ausübven zu müssen. Die Abstimmung zwischen Betrieben und Berufsschulen ist dabei scheinbar oft schlecht. Das sind zentrale Ergebnisse des Reports zur Qualität der dualen Ausbildung, den die Jugendorganisation des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) zum sechsten Mal in Niedersachsen vorstellt.

  • Viele Jüngere “shoppen sich glücklich”

    Knapp drei Viertel (72 Prozent) aller Deutschen kauft Produkte oder Dienstleistungen im Netz – Männer mit einer etwas höheren Intensität als Frauen. Vor allem jüngere Paare und Familien versorgen sich in vielen Produktkategorien über das Internet.

    In einer repräsentativen Studie im Auftrag des Internethändlers OTTO untersuchte Kantar TNS im Oktober 2017 das Online-Einkaufsverhalten der Deutschen unter anderem in Relation zu Geschlecht, Alter, Lebensphase (Single, Familie, Empty Nester etc.) und Region (Nord, Süd, Ost, West, ländliche Gebiete, Großstadt).

  • REWE verteilt Sonderedition vom “Lustigen Taschenbuch”

    Ab 30 Euro Einkaufswert gibt es eine von sechs Ausgaben pro Einkauf gratis

    Seit genau 50 Jahren begeistern die Geschichten aus Walt Disney „Lustiges Taschenbuch“ ganze Familien. In diesem Monat erschien zudem im Verlag Egmont Ehapa Media die 500. Ausgabe mit den Abenteuern rund um die Charaktere von Donald Duck, Micky Maus und Co.

    LTB BuchrückenDer Handelskonzern REWE nutzt diesen Anlass, um eine exklusive Sammel-Edition aufzulegen. Eines von sechs Taschenbüchern erhalten Kunden in den kommenden vier Adventswochen – pro Einkauf und Tag – ab einem Einkaufswert von 30 Euro kostenlos an der Kasse dazu. Ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk für Klein und Groß sozusagen.