• Exklusive Digital-Workshops zu Azubi- und Schulmarketing

    Pünktlich zum Jahresende bieten die Marketingprofis der DSA youngstar für alle Leserinnen und Leser von jungezielgruppen.de kostenfreie Digital-Workshops zu den Themen "Das Geheimnis erfolgreichen Azubimarketings" und "Tipps & Trends im Schulmarketing 2022″ an.

    Moderiert werden die Veranstaltungen von André Mücke – Geschäftsführer der Schulmarketing Agentur. 

    Die Gewinnung von geeigneten Azubis hat sich in den letzten Jahren deutlich gewandelt. Nicht nur, dass die Zahl der Bewerberinnen und Bewerber dramatisch zurückgegangen ist – auch die Mediennutzung der so gennanten "Generation Z" hat sich verändert.

  • "Beste Klasse Deutschlands" kommt aus Hamburg
    Bild: KiKA/Steffen Becker

    "Beste Klasse Deutschlands" kommt aus Hamburg

    Ein packendes Superfinale mit Nico Santos und kniffligen Fragen von Enie van de Meiklokjes, Bürger Lars Dietrich, Marti Fischer und Lisa & Lena in Action

    Riesenjubel bei den Schülerinnen und Schülern der Klasse 8F des Gymnasiums Süderelbe aus Hamburg, die sich ab sofort "Die beste Klasse Deutschlands" nennen darf! In einem hochspannenden und unterhaltsamen Superfinale hatte die Schulkasse aus der Hansestadt die Nase vorn und konnte die Konkurrenz aus dem Saarland (Jahrgangsstufe 7 des Robert-Schuman-Gymnasiums, Saarlouis), Hessen (Jahrgangsstufe 8 des Heinrich-von-Gagern-Gymnasiums, Frankfurt am Main) und Baden-Württemberg (Jahrgangsstufe 7 des Liselotte-Gymnasiums, Mannheim) hinter sich lassen.

  • Amazon und WhatsApp sind die einflussreichsten Marken für Jüngere

    Die Corona-Pandemie hat auf der ganzen Welt schlagartig neue Realitäten und Bedürfnisse geschaffen, an die sich auch Marken beständig anpassen müssen. Welchen Marken das besonders gut gelungen ist, zeigen die aktuellen Ergebnisse der "Most Influential Brands Tracking-Studie (MIB)" des Markt- und Meinungsforschungsinstituts Ipsos, die seit neun Jahren in 14 Ländern durchgeführt wird – darunter auch Deutschland.

    Interessante Unterschiede zeigen sich bei der Analyse der verschiedenen Altersgruppen. So sind DHL und die Supermarktketten Aldi, Lidl, Rewe und Edeka besonders für Personen ab 55 Jahren relevant, während PayPal und Netflix unter jungen Konsumenten einflussreich sind.

  • Endlich wieder richtige Schule! – Repräsentativbefragung von Kindern

    95% der 6- bis 13-jährigen Schüler in Deutschland können dem Beginn des neuen Schuljahres nach den Corona-Wirrungen etwas Positives abgewinnen. Nur 5% hätten noch gerne "länger Ferien zu Hause gemacht" oder finden: "Zu Hause ist es schöner".

    Das ist ein Ergebnis einer aktuellen, im September und Oktober 2021 durchgeführten repräsentativen Studie, für die das Münchner Meinungsforschungsinstitut iconkids & youth mittels persönlicher Interviews insgesamt 822 Schulkinder im Alter von 6 bis 13 Jahren befragt hat.

  • Marketingtrends 2022

    Die Marketingwelt steht vor einem Paradigmenwechsel: Weg von Einzeltrends, hin zu einem im Zweck tief verbundenen und verwurzelten, ganzheitlichen Megatrend. Dies geht aus der diesjährigen Ausgabe der Deloitte-Studie "Global Marketing Trends 2022" hervor, für die neben mehr als 1000 Marketing-Führungskräften aus fünf Ländern auch mehr als 11.000 Verbraucher weltweit befragt wurden. 

    Die Befragung gibt einen tiefen Einblick ins Marketing der Post-Pandemie-Ära und kommt zu dem Schluss, dass es nach der Krise nicht auf einzelne Trends und Maßnahmen ankommt. Wer nur darauf setzt, dürfte schnell abgehängt werden. Denn die Erschütterung durch Corona war stark genug, um ganze Ökosysteme auf die Probe zu stellen und in der Entwicklung weiterzutreiben.

  • Digitale Inhalte machen Ausbildungsberufe interessanter

    Im September begann für viele Schulabgänger ein neuer Lebensabschnitt in einer Berufsausbildung. Seit 2008 aber liegt das Angebot an Ausbildungsplätzen jährlich über der Nachfrage (Quelle: Statista). Eine repräsentative Umfrage des Marktforschungsinstituts Kantar im Auftrag der Lernplattform simpleclub unter 1.000 Schülerinnen und Schülern weiterführender Schulen in Deutschland verrät, wie Ausbildungsberufe interessanter gestaltet werden können und warum sich Schulabsolventen immer noch häufiger für ein Studium entscheiden.

  • Videostreamingangebote sind im Alltag der Kleinkinder angekommen
    (c) mpfs

    Videostreamingangebote sind im Alltag der Kleinkinder angekommen

    "miniKIM-Studie 2020" zum Medienumgang Zwei- bis Fünfjähriger veröffentlicht

    Das Angebot an Medien hat sich in den letzten Jahren deutlich erweitert und dies betrifft auch die kleinsten Mediennutzer. Vor allem alternative Möglichkeiten zum linearen Fernsehen sind populär geworden und die zeitsouveräne Nutzung von Streamingdiensten und Online-Videos hat auch im Medienalltag von Kleinkindern einen hohen Stellenwert. Im Schnitt verbringen zwei- bis fünfjährige Kinder aktuell bereits genau so viel Zeit mit Streamingdiensten wie mit dem klassischen Fernsehen.

  • 2.500 Jugendliche machten mit bei "Jugend musiziert"

    Insgesamt nahmen 2500 Jugendliche am 58. Bundeswettbewerb teil – 2.250 mit Wettbewerbsvideos im Mai und 250 in Präsenz im September in der Hansestadt Bremen und Bremerhaven

    Mit den Wertungen der Kategorien "Schlagzeug-Ensemble" und "Besondere Ensembles: Werke der Klassik, Romantik, Spätromantik und Klassische Moderne" ging der 58. Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" zu Ende. Erstmals in seiner fast 60jährigen Geschichte wurde der Bundeswettbewerb zweigeteilt ausgetragen.Der Wettbewerb ist ein Projekt des Deutschen Musikrates.

    Für alle Solo- und Duokategorien hatte der Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" im Mai in der Hansestadt Bremen und Bremerhaven stattgefunden, im September folgten die Kategorien für größere Ensembles. Insgesamt wurden 503 erste Preise, 742 zweite Preise und 658 dritte Preise vergeben. Darüber hinaus erhielten ausgewählte Teilnehmerinnen und Teilnehmer Sonderpreise im Gesamtwert von 180.000 Euro. Ein virtuelles Preisträgerkonzert mit Videoaufnahmen von Musikbeiträgen ausgewählter Erster Preisträgerinnen und Preisträger ist auf dem "Jugend musiziert"-Kanal auf YouTube zu sehen.

  • Landwirtschaftsministerium startet Schulwettbewerb

    Der bundesweite Schulwettbewerb "Echt kuh-l!" des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft startet in die neue Runde. Der Wettbewerb richtet sich an Kinder und Jugendliche, die die 3. bis 10. Klasse einer allgemeinbildenden Schule besuchen.

    Diesmal dreht sich bei "Echt kuh-l!" alles um Hülsenfrüchte. Unter dem Motto "Kichern Erbsen? Nicht die Bohne! – Starke Eiweißhelden." sollen Kinder und Jugendliche die Zusammenhänge von nachhaltiger Landwirtschaft und umweltgerechter Ernährung entdecken und verstehen.