• Studie: Jeder zweite Jugendliche unterstützt Corona-Kampagnen in sozialen Medien

    #WirBleibenZuhause oder #AllefürAlle: Unter Hashtags wie diesen finden sich in sozialen Medien Beiträge mit Bezug zur Corona-Krise, die auch Prominente, Influencer und Unternehmen unterstützen. Besonders bei jungen Deutschen sind diese Social-Media-Kampagnen äußerst beliebt.

    Mehr als die Hälfte der 16- bis 18-Jährigen hat eine solche Aktion bereits geliked, geteilt oder kommentiert. Dies sind Ergebnisse der repräsentativen Postbank Jugend-Digitalstudie 2020, für die 1.000 Jugendliche im Alter zwischen 16 und 18 Jahren befragt wurden.

  • "Deutscher Lehrerpreis" geht in die zwölfte Runde

    "Deutscher Lehrerpreis" geht in die zwölfte Runde

    Die Bewerbungsphase für die zwölfte Runde des bundesweiten Wettbewerbs "Deutscher Lehrerpreis – Unterricht innovativ"  ist in vollen Gange. Kooperationspartner sind Cornelsen und der ZEIT Verlag.

    Der Wettbewerb, der von einem neuen Partner, der Heraeus Bildungsstiftung, und dem Deutschen Philologenverband getragen wird, will die öffentliche Wertschätzung des Lehrerberufs steigern und den Ideenaustausch zwischen Lehrerinnen und Lehrern fördern.

    Im letzten Jahr verzeichnete der Wettbewerb insgesamt über 5.400 Teilnehmer und Teilnehmerinnen.

  • DKHW, Amazon und O2 unterstützen Schüler beim digitalen Lernen

    DKHW, Amazon und O2 unterstützen Schüler beim digitalen Lernen

    DKHW, Amazon und O2 unterstützen Schüler beim digitalen Lernen

    ©Deutsches Kinderhilfswerk

    Das Deutsche Kinderhilfswerk unterstützt gemeinsam mit Amazon und O2 (Telefónica Deutschland) 250 Schülerinnen und Schüler mit Notebooks und kostenlosem Internetzugang beim digitalen Lernen.

    Damit soll Kindern und Jugendlichen aus sozial und finanziell benachteiligten Familien geholfen werden, die in der Corona-Krise unter besonderen Problemen leiden.

  • Organspende – ein wichtiges Thema für die Schule
    © Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), Köln/ Hardy Welsch

    Organspende – ein wichtiges Thema für die Schule

    BZgA veröffentlicht neuen pädagogischen Leitfaden für Sekundarstufe II

    "Ist man denn wirklich tot, wenn man für hirntot erklärt wird?" Diese und viele weitere Fragen beschäftigen junge Menschen, die sich mit dem Thema Organspende auseinandersetzen – nicht erst seit Corona.

    Das neue Schulmaterial der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) "Wissen kompakt – Organspende. Das Unterrichtsheft" soll  Lehrerinnen und Lehrer dabei unterstützen, Jugendliche für das Thema zu sensibilisieren. Das Angebot richtet sich an die Altersgruppe der Sekundarstufe II, da junge Menschen ab dem 16. Lebensjahr selbst entscheiden können, ob sie Organspender sein möchten.

  • Spielerisch Blindenschrift lernen

    Spielerisch Blindenschrift lernen

    Spielerisch Blindenschrift lernen

    ©Lego

    Die LEGO Stiftung und die LEGO Gruppe führen die ersten "LEGO® Braille Sets" ein. Diese werden über ausgewählte Einrichtungen, Schulen und Organisationen blinden und sehbehinderten Kindern kostenlos zur Verfügung gestellt.

    Dafür arbeitet die LEGO Stiftung in Deutschland mit dem "Deutschen Zentrum für barrierefreies Lesen (dzb lesen)" als Partner zusammen, der die Verteilung des Toolkits verwaltet sowie bei der Schulung des Konzepts unterstützt.

    Ziel ist es, mithilfe der Steine das Erlernen der weltweit anerkannten Brailleschrift weiter zu fördern und Kindern mit Sehbehinderungen dabei zu helfen, spielerisch wichtige Fähigkeiten wie kritisches Denken, Problemlösungskompetenz und Teamfähigkeit zu erlernen.

  • Corona verändert Mediennutzung nachhaltig

    Der Lockdown ist einige Wochen her, hinter den Deutschen liegen fast unbeschwerte Wochen und der Sommer ist endlich da – aber Corona ist weiterhin stetiger Wegbegleiter.

    Inwieweit sich die Mediennutzung, das Konsumverhalten und der Alltag der deutschen Bevölkerung durch COVID-19 verändern, untersucht der "Havas Media Corona Monitor" mit einer repräsentativen Onlinebefragung. Das Kernergebnis der Sommerwelle: Vieles ist wieder normal bzw. auf dem Weg dahin. Große Umbrüche in Verhalten und Wertvorstellungen sind nicht erkennbar. Einige neue Errungenschaften und Verhaltensmuster werden aber für länger erhalten bleiben.

  • Mehrwert-Netzwerk "DSA connect" startet für Schulen – so profitieren Unternehmen

    Public Private Partnership gewinnt auch an Schulen immer mehr an Bedeutung. Schulen benötigen immer häufiger geeignete Kooperationspartner aus der Wirtschaft, beispielsweise bei der Unterstützung mit analogen oder digitalen Schulmaterialien.

    Durch die Corona-Pandemie haben sich die Bedürfnisse von Schulen nun erneut erweitert. Denn der persönliche Austausch zwischen Schulen und Unternehmen wurde plötzlich schwieriger, die Berufsorientierung wurde mangels Angebote zum Leid vieler Schulen oftmals eingestellt, das Fehlen digitaler Unterrichtseinheiten – und der dafür benötigten Software – wurde in der Homeschooling-Phase offensichtlich.

    Wie aber finden Schulen geeignete Kooperationspartner – und wie Unternehmen die für sie geeignete Schule bzw. Bildungseinrichtung?

  • Chiquita begleitet Schulbeginn mit eigener Kampagne

    Pünktlich zum Schulbeginn vieler Bundesländer startet Chiquita die neue Kampagne "Schulstart ist banane". Damit will die Marke mit dem blauen Sticker Verbrauchern zeigen, wie der Wiedereinstieg in die Schule noch besser gelingen kann – mit gesunder Ernährung und digitalen Lernhilfen.

    "Schulstart ist banane" stellt die Fortsetzung der Kampagne "Nachhaltigkeit ist banane" dar, die das Thema Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt rückte. Auch die neue Aktion spielt augenzwinkernd mit Chiquitas Selbstverständnis "We are bananas".

  • Fashion Branche bezahlt 1,3 Mio. nur für Fake Follower – alleine im ersten Halbjahr 2020

    Fashion Branche bezahlt 1,3 Mio. nur für Fake Follower – alleine im ersten Halbjahr 2020

    Eine aktuelle Datenanalyse zum Influencer Marketing zeigt: TikTok besticht durch hohe lokale Aussteuerung in Deutschland – Millionen an Werbebudgets werden aber in Fake Follower investiert – die Engagement Rate nicht zwingend abhängig von beworbenen Produkten

    Influencer Marketing hat in den letzten Jahren ein rasantes Wachstum erlebt und ist aus dem Marketing-Mix vieler Brands nicht mehr wegzudenken. In den letzten Monaten hat sich die noch junge Disziplin im Zuge der Corona Krise einer noch nie dagewesenen Reifeprüfung unterziehen müssen. In derselben Zeit ist mit TikTok ein neuer Social-Media Gigant entstanden, der neue Potentiale für das Influencer Marketing bereithält. Um die Entwicklungen der Branche im ersten Halbjahr 2020 zu analysieren, hat die Influencer Marketing Agentur INTERMATE mit der eigenen Technologie einen Daten Report erstellt, und gibt mit aktuellen Zahlen zu Engagement Rates, Fake Followern und Nutzerverhalten exklusive Einblicke in die Entwicklung dieser Disziplin.