Internatsschule Schloss Hansenberg gewinnt “Entrepreneurial School of the Year Award 2015”

  1. Internatsschule Schloss Hansenberg gewinnt "Entrepreneurial School of the Year Award 2015"

Als einzige deutsche Schule wird die Internatsschule aus Geisenheim im Rheingau neben zehn weiteren europäischen Schulen als “Entrepreneurial School of the Year 2015” geehrt. 

7Das Oberstufengymnasium mit naturwissenschaftlicher und ökonomischer Ausrichtung überzeugte insbesondere mit seinem nachhaltigen Wirtschaftskonzept “BIRCH” (Business-Innovation-Responsibility-Communication@Hansenberg). Neben Schwerpunktwochen, Auslandspraktika und Berufsorientierungstagen beinhaltet das Programm für die Jahrgangsstufen zehn bis zwölf auch die Teilnahme an Projekten wie business@school.

Das Bild zeigt Lehrer Paul A. Rauh mit Michaela Šojdrová, Mitglied des Europäischen Parlaments

Das Ziel der europäischen Initiative “The Entrepreneurial School—TES” ist es, das Thema “Entrepreneurship Education” in die Schulen zu bringen: Junge Menschen sollen zu eigenverantwortlichem, kreativem sozial und ökonomisch verantwortlichem Handeln befähigt werden. Mit dem “Entrepreneurial School of the Year Award” werden seit diesem Jahr wegbereitende Institutionen ausgezeichnet.

Hauptkriterium für die Vergabe ist die feste Verankerung unternehmerischer Bildung im Programm der Schule – möglichst viele Lehrer und Schüler sind nachhaltig und fachübergreifend gemeinsam mit Wirtschaftsvertretern, lokalen Verbänden und Hochschulen an unternehmerischen Aktivitäten beteiligt. 2015 würdigt die Jury elf Konzepte von Schulen aus Dänemark, Finnland, Griechenland, Italien, Norwegen, Polen, Portugal, Rumänien, der Slowakei, Deutschland und Großbritannien.

Die Vertreter der Schulen, darunter Paul A. Rauh von der Internatsschule Schloss Hansenberg, wurden am 15. Oktober in einer großen Feierstunde im Europäischen Parlament geehrt.

Die Schüler der Internatsschule Schloss Hansenberg nehmen seit dem Projektjahr 2004/2005 immer wieder sehr erfolgreich an business@school teil. Mehrfach sicherten sich Teams mit ihren innovativen Geschäftsideen und ausgefeilten Businessplänen den ersten oder zweiten Platz beim großen Finale.

“The Entrepreneurial School—TES” ist die größte europäische Initiative zum Thema “Entrepreneurship Education”. Sie wird finanziert aus Mitteln des “Competitiveness and Innovation Framework Programme (CIP)” der Europäischen Kommission in Brüssel und unterstützt von renommierten europäischen Unternehmen.

www.business-at-school.net

Schreibe einen Kommentar