Ab zwölf verwenden Mädchen Beauty-Produkte

„BRAVO GiRL! Beauty-Studie 2017“ zeigt Nutzungsgewohnheiten, Markenpräferenzen und Kaufverhalten bei den Zehn- bis 20-Jährigen

Was ist ein Concealer? Was ist der Unterschied zwischen Make-up und Foundation? Und wie schminke ich Pickel weg? Mädchen und junge Frauen suchen sich früh ihren Weg durch den Beauty-Dschungel: Mehr als zwei Drittel der zehn- bis 20-Jährigen folgt den aktuellen Trends. Das zeigt eine aktuelle Beauty-Umfrage* im Youth Insight Panel (YIP) von „BRAVO“.

Ab zwölf nutzen Mädchen Beauty-Produkte

Das eigene Aussehen ist wichtig, das geben über zwei Drittel der befragten Mädchen und jungen Frauen an. Mit durchschnittlich 11,8 Jahren beginnen sie, Beauty-Produkte zu verwenden. Die Nutzungsgewohnheiten der zehn- bis 14-Jährigen unterscheiden sich kaum von denen der 15- bis 20-Jährigen: Über 80 Prozent der jungen Mädchen nutzen täglich, einmal oder mehrmals pro Woche Haarpflege-/-styling-Produkte, über 40 Prozent pflegen Haut und Body täglich.

Auch das Interesse an Make-up ist meist schon früh geweckt

Fast zwei Drittel der zehn- bis 14-Jährigen schminken sich ein- bis mehrmals pro Woche. Nur wenige verzichten komplett auf Schminke – bei den Jüngeren benutzen 27 Prozent selten oder nie Make-up, bei den Älteren sind es 21 Prozent. Haut- und Haarpflege sind noch wichtiger: Weniger als zehn Prozent geben an, diese nur selten oder nie zu benutzen.

„Unsere Studie zeigt, dass sich die Jugendlichen sehr früh mit den Themen Aussehen und Beauty beschäftigen und vor allem auch selber entscheiden, welche Produkte sie verwenden. Markenbindung findet im Beauty-Bereich also enorm früh statt. Gezielte Maßnahmen für die jungen Zielgruppen ab 10 Jahren sind deshalb wichtig. Denn wer einmal mit dem Produkt zufrieden ist, wechselt nicht so schnell wieder“, fasst Vanessa Palten-Rossi, Gesamtanzeigenleiterin Youth, die Ergebnisse zusammen.

„Die Studie belegt auch, welche Rolle die klassischen Medien in Punkto Orientierung gerade bei den 10- bis 14-jährigen Mädchen spielt. Am Erfolgversprechendsten sind Maßnahmen mit einem sinnvollen Mix aller Medien und Kanäle off- und online.“

Zeitschrift als Orientierungsmedium

Bei der Suche nach Beauty-Tipps liegt die Videoplattform Youtube vorne – dicht gefolgt von Instagram und Zeitschriften. Besonders bei den Jüngeren sind aber nach wie vor Magazine gefragt: 72 Prozent der zehn- bis 14-Jährigen geben an, Zeitschriften als Inspiration zu nutzen.

Marke „essence“ hat die Nase vorn

In der Beauty-Studie ist essence nicht nur die „angesagteste Marke“, sondern auch die am häufigsten verwendete. Besonders beliebt ist sie bei den zehn- bis 14-Jährigen mit 48 Prozent (Vgl. 15- bis 20-Jährige: 33 Prozent). Die Hersteller MAC und Maybelline folgen bei den angesagten Marken auf Platz zwei und drei; Maybelline und Manhattan bei den verwendeten Marken.

Preis und Empfehlungen von Freunden sind ausschlaggebend

Sechs von zehn Mädchen kaufen jeden Monat Beauty-Produkte – die meisten im Drogeriemarkt. Von ihrem Taschengeld geben sie im Monat durchschnittlich13 Euro für Beauty-Produkte aus. Vor allem die jüngeren Mädchen shoppen gern in Begleitung: Fast die Hälfte der zehn- bis 14-Jährigen nehmen ihre beste Freundin mit zum Beauty-Bummel. Denn neben Qualität und Preis ist die Empfehlung von Freunden für 60 Prozent der Befragten ein kaufentscheidendes Kriterium.

*Die Umfrageergebnisse basieren auf der Erhebung „BRAVO GiRL! Beauty Studie 2017“, an der 1.005 Mädchen im Alter von zehn bis 20 Jahren teilgenommen haben. Die Befragung wurde im Januar 2017 von der Abteilung Research & Consulting der Bauer Media Group durchgeführt.

Das komplette Ergebnis-Exposé der Studie „Beauty-Studie 2017“ mit vielen weiteren detaillierten Ergebnissen kann gegen eine Schutzgebühr von 99,00 EUR (zzgl. MwSt) unter yip@bauermedia.com oder telefonisch unter 089/67 86-7103 bestellt werden.

www.bauermedia.com
twitter.com/bauermediagroup