Podcast: jeder zweite "Heavy User" ist unter 30

Der Podcast-Vermarkter Julep hat zusammen mit der Mediaagentur Pilot eine große Podcast-Studie mit 10.000 Teilnehmer:innen durchgeführt. In der Studie wurden die Mediennutzung, das Podcast-Nutzungsverhalten, die Werbeakzeptanz und Nutzungs-Motive untersucht.

Wie sich zeigt, gibt es je nach Altersgruppe und Geschlecht Genre-Präferenzen. So werden beispielsweise Wirtschafts- und Nachrichten Podcasts vorwiegend von Männern zwischen 30 und 49 Jahren gehört. Das Genre True Crime hingegen ist am beliebtesten bei weiblichen Hörerinnen zwischen 16 und 29 Jahren.

Podcast: jeder zweite "Heavy User" ist unter 30

Chart: Julep/ Podcast-Studie 2021. Mit freundlicher Genehmigung

Nutzungsmotive

29% der Podcast Hörer:innen sind demnach situativ motiviert Podcasts zu hören. Das bedeutet, sie nutzen Situationen, in denen sie nichts anderes machen können oder die durch Podcasts angenehmer werden. Bei 25% der Hörer:innen ist die thematische Motivation entscheidend, sie möchten zum Beispiel mehr über ein bekanntes Thema erfahren oder ein neues Thema entdecken.

23% der Hörer:innen nutzen Podcasts auf Grund von Selbst-Resonanz, weil sie dadurch motiviert werden, eigene Ziele zu erreichen oder Dinge zu tun, auf die sie eigentlich keine Lust hatten. Die soziale Motivation spielt bei 10% der Hörer:innen die entscheidende Rolle, um Podcasts zu hören. Sie fühlen sich durch das Hören von Podcasts einer Gemeinschaft zugehörig oder sind Fan des Podcast Hosts.

Podcast: jeder zweite "Heavy User" ist unter 30

Die Akzeptanz von Werbung in Podcasts liegt bei 54% bei klassischen Audio-Spots und bei 53% bei Native Host Werbung. Wie zu erwarten spielen dabei die Gestaltung, Konzeption und Positionierung einer Podcast Ad eine entscheidende Rolle bei der Akzeptanz von Werbung.

Das komplette Whitepaper können Sie über Julep anfordern.

www.julep.de

 

 

Posted in: