Beste Schülerfirma Deutschlands heißt "townaround"

Die Schülerfirma townaround vom Gymnasium am Silberkamp in Peine hat sich beim digitalen "JUNIOR Bundeswettbewerb" gegen 16 starke Konkurrenten durchgesetzt und wurde von der Jury als "Bestes JUNIOR Unternehmen 2021" ausgezeichnet.

"townaround" hat sich damit das begehrte Ticket für das Europafinale der Schülerfirmen gesichert und wird für Deutschland im Juli gegen Schüler-Start-ups aus 35 verschiedenen Ländern antreten.

Die bundesweiten "JUNIOR Programme" bieten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, ihr eigenes Start-up in der Schule zu gründen. Seit 1994 gab es nach Angaben der Veranstalter über 112.000 Teilnehmer am Programm und über 8.000 "Junior"-Firmen.

Beste Schülerfirma Deutschlands heißt "townaround"

(c) Junior-Wettbewerb/ townaround

1. Platz: townaround

Die Freude war riesig, als die Jury bestehend aus Prof. Dr. Michael Hüther (IW), Dr.-Ing. Anette Rückert (BMWi), Dr. Daniela Büchel (PENNY), Joachim Kathmann (AT&T), Susanne Justen (AXA), Dr. Jasmin Kölbl-Vogt (Citi) und Marion Lammers (Deloitte) die Entscheidung in der Preisverleihung live verkündete. Bewertet wurden fünf Kriterien: ihre Geschäftsidee, ihre Video-Präsentation, ein Fragebogen, ihr Geschäftsbericht und das Jury-Interview. townaround überzeugte in allen Punkten, und die Jury würdigte besonders den Grundgedanken, die Innenstädte als Kern des modernen Lebens wiederzubeleben, sowie die Geschlossenheit des Teams und die Skalierbarkeit der Idee.
Der Vorstandsvorsitzende von "townaround", Niklas Krupka, live in der Preisverleihung: "Wir sind sehr stolz über die Platzierung und freuen uns sehr über das Vertrauen, nach Litauen geschickt zu werden".

2. und 3. Platz

Den zweiten Platz sicherte sich das Unternehmen "Kill D´Bazill"vom Lise-Meitner-Gymnasium Königsbach in Baden-Württemberg. Die Schülerfirma stellt UV-Desinfektionsgeräte für kleine Alltagsgegenstände her. Bronze geht in diesem Jahr nach Schleswig-Holstein. Das "JUNIOR"-Unternehmen "EcksGames" der Jungmannschule in Eckernförde entwickelt Gesellschaftsspiele mit regionalem Bezug.

Jetzt den kostenlosen jungezielgruppen-Newsletter bestellen

Bitte einfach hier eintragen!

Zum 13. Mal vergab die Deloitte-Stiftung den Sonderpreis "Bester JUNIOR Geschäftsbericht".Gewinner ist die Schülerfirma "UP³" von der Eichendorffschule in Kelkheim, die durch die professionelle Dokumentation ihrer Geschäftstätigkeit überzeugt haben.

Das Siegerteam nimmt am Europawettbewerb teil

Der Sieger des diesjährigen Bundeswettbewerbs vertritt Deutschland bei der "32nd JA Europe Company of the Year Competition", dem Europawettbewerb der Schülerfirmen. In diesem Jahr findet das Event im Rahmen des Gen-E 2021 Entrepreneurship Festival vom 29.06.-15.07. online statt. Mehr als 200 junge Entrepreneure werden dann um den Titel "JA Europe Company of the Year 2021" kämpfen.

Weitere Informationen: https://gen-e.eu/