Werden Spielekonsolen zum Auslaufmodell bei den Kids?

  1. Werden Spielekonsolen zum Auslaufmodell bei den Kids?

Nur noch 31%, und damit weniger als ein Drittel der Kinder und Jugendlichen in Deutschland, spielen regelmäßig (=mindestens mehrmals in einer Woche) mit einer Spielekonsole.

Dies ist ein Ergebnis der aktuellen, im März und April 2016 durchgeführten repräsentativen Studie Trend Tracking Kids des Münchner Meinungsforschungsinstitut iconkids & youth, für die insgesamt 1477 6- bis 19- Jährige persönlich befragt wurden.

Zahl regelmäßiger Konsolen-Spieler ist gesunken

Die jährlich stattfindende Untersuchung lässt einen Trendvergleich zu, der einen drastischen Rückgang aufzeigt: Waren es 2010 43% regelmäßige Spieler, so steigerte sich diese Zahl im Jahr 2013 auf 50%, bevor dann der deutlicher Absturz auf jetzt 31% begann: Die Zahl der Spieler ist innerhalb von 4 Jahren um ein gutes Drittel weniger geworden.

Dieser Absturz zeigt sich bei den Kindern genauso so deutlich wie bei den Jugendlichen. Er ist aber bei den Mädchen (2013: 37%, 2016: 16%) noch stärker als bei den Jungen (2013: 62%, 2016: 45%)

Dramatisch zurückgegangen ist auch die Zahl der Kids, denen solch ein Gerät zu Hause zur Verfügung steht: Lag diese 2013 noch bei 70%, beträgt sie nun nur noch 50%.

Schuld sind Smartphone und Tablet

Und woran liegt es, dass Nintendo und Co. immer häufiger ungenutzt im Eck herumliegen bzw. erst gar nicht gekauft werden? Eine wichtige Ursache: Das Smartphone und das Tab-let ersetzen zunehmend die Spielekonsole. Mittlerweile verwenden fast die Hälfte (48%) der Kids mehrmals die Woche ein Handy oder eine Tablet zum Spielen.

“Smartphone und Tablet gewinnen beim elektronischen Spielen unaufhaltsam Boden auf Kos-ten der Spielekonsole – zumindest bei den Kids in Deutschland” meint dazu Ingo Barlovic, Geschäftsführer von iconkids & youth.” Mit Smartphone und Tablet lässt sich bequemer spielen: Schnell einsetzbar, immer zur Hand und mit einfachen Spielen, durch die sich gut die Zeit tot-schlagen lässt. Casual Gaming eben.”

Die Spielekonsole, die in den Haushalten der Kinder und Jugendlichen am häufigsten vorkommt, ist die Nintendo DS knapp vor der Playstation und der Wii. Jedoch hat die Nin-tendo DS, die wichtigste Handheld-Konsole, in den letzten Jahren auch am meisten an Verbreitung eingebüßt. Sie hat wohl keinen Platz mehr zwischen Konsolen, die anspruchsvol-lere Spiele zulassen wie die PS4 auf der einen Seite und den Bequemen auf der anderen Seite: Smartphone und Tablet.

www.iconkids.com

Posted in: