Schulmarketing

  • Deutscher Schulpreis geht nach Hannover
    Bild (c) Deutscher Schulpreis

    Deutscher Schulpreis geht nach Hannover

    Die Otfried-Preußler-Schule in Hannover (NI) gewinnt den mit 100.000 Euro dotierten "Deutschen Schulpreis 2020". Fünf weitere Preise in Höhe von je 25.000 Euro erhalten die Grundschule Schuttertal (BW), die Gemeinschaftsschule Hardtschule Durmersheim (BW), die Berufsbildenden Schulen BBS Einbeck (NI), das Gymnasium Essen Nord-Ost (NRW) und die Marie-Kahle-Gesamtschule in Bonn (NRW).

    Viele Preisträger des "Deutschen Schulpreises" haben während der Pandemie beispielhaft gezeigt, wie digitales Lernen mit guten Konzepten und viel Engagement gelingen kann. Insgesamt bleibt Deutschland beim Thema Digitalisierung laut OECD aber nach wie vor hinter anderen Ländern zurück. "Es darf kein Glücksspiel sein, ob ein Kind Zugang zu gutem digitalen Unterricht hat oder nicht. Deshalb müssen Kultusministerien und Schulverwaltungen jetzt die technischen Voraussetzungen schaffen und Schulen finanziell und organisatorisch bei der Digitalisierung unterstützen", sagt Joachim Rogall, Vorsitzender der Geschäftsführung der Robert Bosch Stiftung GmbH.

  • In Zeiten von Corona: Wie Kinder über Gesundheit denken

    Wie Kinder über das Thema Gesundheit denken, zeigt eine Repräsentativbefragung, die KiKA über das Marktforschungsinstitut "iconkids & youth" für den diesjährigen Themenschwerpunkt in Auftrag gegeben hat.

    Die Befragung erfolgte in Form von digitalen Interviews in einer Feldzeit vom 26. Juni bis 12. Juli 2020 und spiegelt die Haltungen von 800 Sechs- bis 13-Jährigen zu den Aspekten Gesundheit – während der Corona-Zeit, Ernährung, Bewegung und Nachhaltigkeit.

  • "FörderPENNY" sammelt für Kinder- und Jugendförderung

    "FörderPENNY" sammelt für Kinder- und Jugendförderung

    ©ReweGroup

    Seitdem der Discounter PENNY die Initiative 2015 ins Leben rief, wurden Fördergelder in Höhe von fast einer Million Euro an Vereine ausgeschüttet, die sich in der Kinder- und Jugendförderung engagieren. In diesem Jahr haben sich 653 Vereine (2019: 512) um einen der insgesamt 120 regionalen Förderpenny-Preise in Höhe von je 2.000 Euro beworben.

    Aus allen Einsendungen wählte eine unabhängige Jury zunächst die drei Gewinner-Vereine jeder Nachbarschaftsregion aus. Für jedes der bundesweit 40 Trios begann am 10. August die Votingphase. Während des Abstimmungszeitraums, der bis zum 11. September läuft, entscheidet sich, welcher Verein im kommenden Jahr zusätzlich Nutznießer der Aufrundungsspenden aller PENNY-Märkte seiner Region wird.

  • 50. Jubiläumsausgabe des Studienführers "Studienwahl"

    Herausgegeben wird das rund 400 Seiten starke Buch von der Stiftung für Hochschulzulassung und der Bundesagentur für Arbeit.

    Wer in den vergangenen 49 Jahren die Hochschulreife erworben hat, kennt ihn bestimmt: den offiziellen Studienführer für Deutschland "Studienwahl" (früher bekannt als "Studien- & Berufswahl"). Jetzt ist die 50. Ausgabe druckfrisch erhältlich. Wie gewohnt wurde das grüne Buch komplett aktualisiert und liefert Informationen über die mehr als 18.600 Studiengänge an deutschen Hochschulen – das Ganze natürlich eng vernetzt mit dem Internetportal www.studienwahl.de.

  • Spendentasche für benachteiligte Kinder

    Spendentasche für benachteiligte Kinder

    © Netto Marken-Discount

    Der Discounter Netto verkauft seit Ende Juni eine Spendentasche für Not leidende Kinder. Bei einem Verkaufspreis von 29 Cent pro Tasche geht ein Spendenanteil von 10 Cent vollständig an die Kinderhilfsprojekte der "Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e. V."

    Passend zum Motto "Meine Freunde und ich" haben Kids eines Berliner "Kinderhauses" ein lebendiges Kunstwerk mit prominenter Unterstützung von Schauspielerin Mariella Ahrens auf die Papiertaschen gemalt. Auch die so genannten "Kinderhäuser" werden durch die RTL-Stiftung finanziert. 18 gibt es bisher, weitere sind geplant. In den vergangenen Jahren hat die "Stiftung RTL" nach eigenen Angaben mehr als 182 Millionen Euro eingesammelt.

  • "Deutscher Lehrerpreis" geht in die zwölfte Runde

    "Deutscher Lehrerpreis" geht in die zwölfte Runde

    Die Bewerbungsphase für die zwölfte Runde des bundesweiten Wettbewerbs "Deutscher Lehrerpreis – Unterricht innovativ"  ist in vollen Gange. Kooperationspartner sind Cornelsen und der ZEIT Verlag.

    Der Wettbewerb, der von einem neuen Partner, der Heraeus Bildungsstiftung, und dem Deutschen Philologenverband getragen wird, will die öffentliche Wertschätzung des Lehrerberufs steigern und den Ideenaustausch zwischen Lehrerinnen und Lehrern fördern.

    Im letzten Jahr verzeichnete der Wettbewerb insgesamt über 5.400 Teilnehmer und Teilnehmerinnen.

  • DKHW, Amazon und O2 unterstützen Schüler beim digitalen Lernen

    DKHW, Amazon und O2 unterstützen Schüler beim digitalen Lernen

    DKHW, Amazon und O2 unterstützen Schüler beim digitalen Lernen

    ©Deutsches Kinderhilfswerk

    Das Deutsche Kinderhilfswerk unterstützt gemeinsam mit Amazon und O2 (Telefónica Deutschland) 250 Schülerinnen und Schüler mit Notebooks und kostenlosem Internetzugang beim digitalen Lernen.

    Damit soll Kindern und Jugendlichen aus sozial und finanziell benachteiligten Familien geholfen werden, die in der Corona-Krise unter besonderen Problemen leiden.

  • Organspende – ein wichtiges Thema für die Schule
    © Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), Köln/ Hardy Welsch

    Organspende – ein wichtiges Thema für die Schule

    BZgA veröffentlicht neuen pädagogischen Leitfaden für Sekundarstufe II

    "Ist man denn wirklich tot, wenn man für hirntot erklärt wird?" Diese und viele weitere Fragen beschäftigen junge Menschen, die sich mit dem Thema Organspende auseinandersetzen – nicht erst seit Corona.

    Das neue Schulmaterial der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) "Wissen kompakt – Organspende. Das Unterrichtsheft" soll  Lehrerinnen und Lehrer dabei unterstützen, Jugendliche für das Thema zu sensibilisieren. Das Angebot richtet sich an die Altersgruppe der Sekundarstufe II, da junge Menschen ab dem 16. Lebensjahr selbst entscheiden können, ob sie Organspender sein möchten.

  • Spielerisch Blindenschrift lernen

    Spielerisch Blindenschrift lernen

    Spielerisch Blindenschrift lernen

    ©Lego

    Die LEGO Stiftung und die LEGO Gruppe führen die ersten "LEGO® Braille Sets" ein. Diese werden über ausgewählte Einrichtungen, Schulen und Organisationen blinden und sehbehinderten Kindern kostenlos zur Verfügung gestellt.

    Dafür arbeitet die LEGO Stiftung in Deutschland mit dem "Deutschen Zentrum für barrierefreies Lesen (dzb lesen)" als Partner zusammen, der die Verteilung des Toolkits verwaltet sowie bei der Schulung des Konzepts unterstützt.

    Ziel ist es, mithilfe der Steine das Erlernen der weltweit anerkannten Brailleschrift weiter zu fördern und Kindern mit Sehbehinderungen dabei zu helfen, spielerisch wichtige Fähigkeiten wie kritisches Denken, Problemlösungskompetenz und Teamfähigkeit zu erlernen.

  • Mehrwert-Netzwerk "DSA connect" startet für Schulen – so profitieren Unternehmen

    Public Private Partnership gewinnt auch an Schulen immer mehr an Bedeutung. Schulen benötigen immer häufiger geeignete Kooperationspartner aus der Wirtschaft, beispielsweise bei der Unterstützung mit analogen oder digitalen Schulmaterialien.

    Durch die Corona-Pandemie haben sich die Bedürfnisse von Schulen nun erneut erweitert. Denn der persönliche Austausch zwischen Schulen und Unternehmen wurde plötzlich schwieriger, die Berufsorientierung wurde mangels Angebote zum Leid vieler Schulen oftmals eingestellt, das Fehlen digitaler Unterrichtseinheiten – und der dafür benötigten Software – wurde in der Homeschooling-Phase offensichtlich.

    Wie aber finden Schulen geeignete Kooperationspartner – und wie Unternehmen die für sie geeignete Schule bzw. Bildungseinrichtung?

  • Chiquita begleitet Schulbeginn mit eigener Kampagne

    Pünktlich zum Schulbeginn vieler Bundesländer startet Chiquita die neue Kampagne "Schulstart ist banane". Damit will die Marke mit dem blauen Sticker Verbrauchern zeigen, wie der Wiedereinstieg in die Schule noch besser gelingen kann – mit gesunder Ernährung und digitalen Lernhilfen.

    "Schulstart ist banane" stellt die Fortsetzung der Kampagne "Nachhaltigkeit ist banane" dar, die das Thema Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt rückte. Auch die neue Aktion spielt augenzwinkernd mit Chiquitas Selbstverständnis "We are bananas".