Schulmarketing

  • Mit Köpfchen, Klarheit und guten Argumenten

    Mit Köpfchen, Klarheit und guten Argumenten

    Sich selbst zu einem gesellschaftlich relevanten Thema eine klare Meinung bilden und diese mit stichhaltigen Argumenten vertreten – darum geht es beim Bundesfinale von "Jugend debattiert", wenn die acht besten Schülerinnen und Schüler vor rund 500 Zuschauerinnen und Zuschauer kontrovers und kompetent diskutieren.

    In diesem Jahr standen in der Abschlussveranstaltung des bundesweit größten Projekts zur sprachlich-politischen Bildung Wahlempfehlungen in den Sozialen Medien und die Rückgabe von Kulturgütern aus der Kolonialzeit im Zentrum der Debatten.

  • Künstliche Intelligenz: Lehrer fürchten nicht um ihre Jobs

    "Kollege Roboter" wird Lehrern in absehbarer Zeit keine Konkurrenz machen – davon ist zumindest die große Mehrheit der Lehrerschaft überzeugt. Nur 5 Prozent der Lehrer erwarten, dass Künstliche Intelligenz (KI) bis zum Jahr 2030 den Großteil ihrer Aufgaben übernimmt – 93 Prozent können sich das dagegen nicht vorstellen.

    Dieser digitalen Schlüsseltechnologie wird im Unterreicht allgemein eher wenig zugetraut. Lediglich 4 Prozent der Lehrer glauben, dass KI die Vermittlung von Fachwissen übernimmt, während Lehrer ausschließlich für pädagogische Aufgaben zuständig sind. Dem stehen 93 Prozent der Lehrer gegenüber, die damit nicht rechnen.

  • "Die beste Klasse Deutschlands" 2019

    "Die beste Klasse Deutschlands" 2019

    KiKA und Das Erste starten wieder das größte bundesweite Schülerquiz. Mehr als 1.200 Schulklassen hatten sich für "Die beste Klasse Deutschlands" 2019 beworben. 32 von ihnen konnten sich für einen der begehrten Startplätze qualifizieren.

    Am 13. Mai startete bei KiKA der Titelkampf um "Die beste Klasse Deutschlands" (KiKA/hr/ARD) – montags bis donnerstags um 19:25 Uhr und in den Wochenfinal-Shows freitags um 19:30 Uhr bei KiKA, im KiKA-Player und auf kika.de.

  • Schüler bewerben sich für den 12. "History-Award"

    Schüler bewerben sich für den 12. "History-Award"

    200 Schüler und mehr als 40 Projekte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sind beim diesjährigen "HISTORY-AWARD" angemeldet – ein neuer Rekordwert des seit 2005 bestehenden Awards, so die Veranstalter.

    Der TV-Sender HISTORY rief Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen und Schularten dazu auf, sich filmisch mit dem Thema "Ein kleiner Schritt für Dich, ein riesiger Sprung für die Menschheit" auseinanderzusetzen. Ein Motto in Anlehnung an Neil Armstrong, der vor genau einem halben Jahrhundert als erster Mensch den Mond betrat.

  • "GEOlino" startet Familien-Event

    "GEOlino" startet Familien-Event

    Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der UN-Kinderrechte veranstaltet "GEOlino", das Wissensmagazin für Kinder, in Kooperation mit RTL Radio Deutschland am 25. August auf der Parkbühne Wuhlheide in Berlin erstmals "GEOlino LIVE", ein Open-Air-Konzert für die ganze Familie.

    Unter dem Motto "gute Musik für eine bessere Welt" sollen "namhafte Künstler" auftreten. Zum Line-Up gehören Die Lochis, Deutschlands populärste Musik- und Comedy-Zwillinge, Sängerin Namika, Sänger und Entertainer Bürger Lars Dietrich und Volker Rosin sowie die Band 3Berlin, bekannt durch ihr Album "Nicht von schlechten Eltern".

  • Jugendliche sammeln für Umweltprojekte

    Über 30 Schulen und Naturschutzverbände beteiligen sich vom 30. April bis 10. Mai 2019 in Niedersachsen – Ehrenamtliche Sammelaktion für Umweltprojekte

    "Haben Sie was für die Natur übrig …?" Diese Frage wird demnächst öfter zu hören sein, wenn wieder hunderte Umweltaktive für den Natur- und Umweltschutz in Niedersachsen unterwegs sind. Jedes Jahr initiiert die Deutsche Umwelthilfe (DUH) ehrenamtliche Landessammlungen zur Realisierung von Umweltprojekten.

    Dabei dürfte die DUH nicht bei jedem auf offene Ohren stoßen – wird sie doch von vielen verantwortlich gemacht für die Diesel-Fahrverbote in vielen Städten Deutschlamds.

  • DRK ruft Schulen zu Spendenaktionen auf

    DRK ruft Schulen zu Spendenaktionen auf

    Das Deutsche Rote Kreuz ruft Schulen zu Spendenaktionen auf mit dem Ziel, das gesammelte Geld für Katastrophenvorsorge zu nutzen. Das Besondere daran: Der gesammelte Betrag wird dank eines Matchingfonds der Deutsche Bank Stiftung verdoppelt.

    Der Matchingfonds der Deutsche Bank Stiftung ist mit 50.000,– Euro ausgestattet. Jeder Euro, der durch Spendenaktionen im Schuljahr 2018/2019 an den Schulen für Projekte der Katastrophenvorsorge des DRK gesammelt wird, wird verdoppelt. Laut DRK ist der Fond noch nicht ausgeschöpft.

  • Schülerzahl stagniert

    Im Schuljahr 2018/2019 werden nach vorläufigen Ergebnissen rund 11,0 Millionen Schülerinnen und Schüler an allgemeinbildenden und beruflichen Schulen in Deutschland unterrichtet.

    Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, sind das 0,5 % weniger als im Schuljahr 2017/2018. Dabei sank die Zahl der Schüler (5,7 Millionen) um 0,6 %, die Zahl der Schülerinnen (5,2 Millionen) um 0,4 %.

  • Lehrer sehen deutsche Schulen digital abgehängt

    Lehrer sehen deutsche Schulen digital abgehängt

    Technik-Einsatz scheitert häufig an fehlenden Geräten und Konzepten sowie mangelndem Know-how – Können Unternehmen die Weiterbildung sponsern?

    Die Mehrheit der Lehrer steht digitalen Medien aufgeschlossen gegenüber und würde diese auch gerne häufiger im Unterricht einsetzen. Allerdings fehlt es in vielen Schulen an der technischen Ausstattung. Auch wünschen sich viele Lehrer eine bessere Aus- und Weiterbildung speziell im Hinblick auf Digitalthemen.

    Der so genannte "Digitalpakt" zur Digitalisierung der Schulen, für den die Politik gerade den Weg frei gemacht hat, stößt in der Lehrerschaft auf breite Zustimmung, geht vielen aber noch nicht weit genug. Denn fast alle Lehrer sehen Deutschlands Schulen bei der Digitalisierung im internationalen Vergleich hinterherhinken. Das sind die zentralen Ergebnisse einer repräsentativen Befragung von 503 Lehrern im Auftrag des Digitalverbands Bitkom.

  • DACKL TRIFFT MENDELSSOHN BARTHOLDY

    Knapp 100 Schulen in mehr als 70 Städten: WDR Sinfonieorchester geht auf Schultour in NRW

    Nach den Erfolgsprogrammen "Dackl trifft Mozart" und "Dackl trifft Haydn", mit denen 2017 und 2018 in einer Woche je rund 20.000 Kinder erreicht wurden, geht es für das WDR Sinfonieorchester auch in diesem Jahr vom 18. bis 22. März 2019 wieder auf große Schultour durch NRW.