Nissan Studie: Fußball schlägt Familie

Studie „Nissan Excitement Index“ von Nissan und Universität Loughborough zur Faszination Fußball

Die UEFA Champions League steuert ihrem Höhepunkt entgegen: dem Finale am 28. Mai in Mailand. Eine erste Studie zeigt: Fast zwei Drittel der Deutschen finden Fußball spannender als die Zeit mit dem Partner oder der Familie.

Fußball ist für 65 Prozent das aufregendste Ereignis jeder Woche, wie aus einer Umfrage unter 1.000 Deutschen hervorgeht. Die TV-Übertragung, die durchschnittlich 3,7 Stunden pro Woche einnimmt, ist für die Mehrheit demnach weitaus spannender als die Zeit mit dem Partner (55 Prozent), einem persönlichen Hobby oder einem Tag mit der Familie (je 54 Prozent). Fußballbegeistert sind sowohl die deutschen Männer (70 Prozent) als auch die Frauen (59 Prozent). Damit sind sie Spitze in Europa.

Das Anfeuern des Lieblingsvereins gehört für drei von zehn Deutschen zu den spannendsten Ereignissen im Leben; seinen eigenen Job führt hier nur jeder Vierte (25 Prozent) an. Das Finale der UEFA Champions League hat sich ein Drittel der Befragten deshalb schon dick im Kalender angestrichen: Das für 89 Prozent der Deutschen spannendste alljährliche Sporthighlight wollen sie nicht verpassen.

Mit etwas Glück ist dann auch der FC Bayern München dabei, der für 67 Prozent der Deutschen und 41 Prozent der Europäer der aufregendste Verein ist. Während international Lionel Messi vom FC Barcelona (69 Prozent) und Cristiano Ronaldo von Real Madrid (53 Prozent) die Rangliste der interessantesten Spieler anführen, landet bei den Deutschen Nationaltorwart Manuel Neuer vom FC Bayern ganz vorn.

Die Umfrage, die die großen europäischen Fußballnationen wie Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien einbezieht, ist Teil umfangreicher Analysen und Forschungen für den ersten „Nissan Excitement Index“, der derzeit erstellt wird. Die als sportwissenschaftliche Institution bekannte Universität Loughborough will gemeinsam mit Nissan herausfinden, welche Faktoren ein spannendes Fußballspiel ausmachen und welche Auswirkungen dies auf den Menschen hat. Hierfür sammeln die Forscher auch physiologische und zahlreiche weitere Daten von Fans; beispielsweise messen sie Pulsschlag, Atmung und Hautreaktionen der Probanden bei Live-Fußballspielen.

Europaweit wurden über 5.000 Leute befragt. Hier die Europa-Ergebnisse:

  • 55 Prozent der Europäer aus UK, Italien, Frankreich und Deutschland bezeichnen Fußball als das aufregendste Ereignis der Woche. Gefolgt von Hobbies (53 Prozent), Zeit mit dem Partner (52 Prozent) und der Familie (52 Prozent).
  • Europaweit lieben 64 Prozent der Männer und 45 Prozent der Frauen das Spiel mit dem Ball.
  • Die Lieblingsspieler sind Messi (69 Prozent), Ronaldo (53 Prozent) und Neymar (31 Prozent)
  • Unter den drei Top-Mannschaften ist auch ein deutsches Team: FC Barcelona (64 Prozent) vor Real Madrid (60 Prozent) und Bayern München (41 Prozent).
  • Und besonders aufregend finden die Europäer das Champions League Finale (73 Prozent.)
Posted in:

Schreibe einen Kommentar