Landwirtschaft sollen Schüler „echt KUH-L“ finden

  1. Landwirtschaft sollen Schüler "echt KUH-L" finden

Schülerinnen und Schüler soll bei dem Schülerwettbewerb „ECHT KUH-L!“ vermittelt werden, was tiergerechte Haltung bedeutet 

3Die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, Dr. Maria Flachsbarth, hat den Startschuss zum bundesweiten Schülerwettbewerb des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) „ECHT KUH-L!“ gestartet. Im Schuljahr 2015/2016 lautet das Motto „Tierwohl – Eine Frage der Haltung!“.

Zum Auftakt der neuen Runde warb Flachsbarth für ein stärkeres Interesse und mehr Verständnis für die heimische Landwirtschaft. „Viele Kinder und Jugendliche wissen heute gar nicht mehr, wie unsere Lebensmittel eigentlich entstehen“, so Flachsbarth. Der Schülerwettbewerb „ECHT KUH-L!“ sei hier ein gutes Instrument, um Schülerinnen und Schüler wieder an die Landwirtschaft heranzuführen und ihnen ein realistisches Bild der Nutztierhaltung zu vermitteln.

Der Wettbewerb beschäftigt sich mit ökologischem Landbau und mit Fragestellungen rund um eine nachhaltige Landwirtschaft und Ernährung. „ECHT KUH-L!“ stellt dabei jedes Jahr ein anderes Thema heraus und ist an Kinder und Jugendliche gerichtet, die die 3. bis 10. Klasse einer allgemeinbildenden Schule besuchen. Das Motto der neuen Wettbewerbsrunde lautet „Tierwohl – Eine Frage der Haltung!“. Wettbewerbsbeiträge können von Klassenverbänden eingereicht werden, von Schüler- und außerschulischen Gruppen und auch von einzelnen Kindern und Jugendlichen. Der Kreativität sind dabei (fast) keine Grenzen gesetzt.

Der Schülerwettbewerb „ECHT KUH-L!“ ist eine Maßnahme des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN), initiiert vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Für Konzept udn Redaktion zeichnet m&p: public relations GmbH, Bonn, verantwortlich.

www.echtkuh-l.de

Schreibe einen Kommentar