So punkten Unternehmen bei Nachwuchstalenten

Im vergangenen Jahr haben wieder mehr junge Menschen eine Ausbildung begonnen, jedoch liegt die Zahl der neuen Auszubildenden immer noch unter dem Niveau vor der Corona-Pandemie.

Laut Statistischem Bundesamt schlossen im Jahr 2023 fast 480.000 Menschen Verträge für eine duale Ausbildung in Betrieben und Berufsschulen ab. Das sind etwa zwei Prozent oder 10.000 Verträge mehr als 2022. Doch das Niveau des Jahres 2019 vor der Corona-Pandemie wurde noch nicht erreicht – die Zahl liegt weiterhin sechs Prozent darunter.


Der Ausbildungsmarkt hat in den letzten drei Jahren erhebliche Einbußen erlitten und konnte sich bis heute nicht vollständig erholen. Für Ausbildungsbetriebe wird es daher zunehmend wichtiger, bereits in den Schulen aktiv zu werden.

Bild (c) DSA youngstar

Besonders effektiv sind die innovativen "Zukunftssäulen" der Hamburger Agentur DSA youngstar. Sie sind der absolute Eye-Catcher in den weiterführenden Schulen. Mittlerweile stehen diese smarten Berufsorientierungs-Stelen in knapp 400 Schulen und versorgen Abschlussjahrgänge zuverlässig mit aktuellen Ausbildungsangeboten aus der Region.

Neben Städten wie Hamburg, Berlin, Frankfurt, Düsseldorf, Köln, München, Nürnberg und Minden sind die begehrten Zukunftssäulen nun auch in den Regionen Mannheim/Heidelberg, Stuttgart, Bremen und Dresden verfügbar und werden weiterhin ausgebaut. Ab dem zweiten Halbjahr folgen zusätzliche Regionen wie Hannover und Leipzig/Halle.

Die "Zukunftssäulen" unterstützen die Berufs- und Studienorientierung in den weiterführenden Schulen – und sind ein absoluter Hingucker an den hochfrequentierten Orten. Mit ihrem 32-Zoll-Monitor verankern sie die Ausbildungsangebote der Unternehmen direkt in den Köpfen der Abgangsschülerinnen und Abgangsschüler.

Ausbildungsbetriebe können zwischen den Medien Postkarte oder Flyer, Screen und Plakatfläche wählen – oder auch eine Kombination buchen. Unternehmen können mit den "Zukunftssäulen" die Berufsorientierung in den Schulen unterstützen und dafür sorgen, dass Sie als Ausbildungsbetrieb in das Relevant Set der Abgangsschüler aufgenommen werden.

Weitere Informationen zu den "DSA Zukunftssäulen" finden Sie hier.