"Mach’s wie wir!" – Digitale Berufsorientierung nimmt Fahrt auf

"Mach’s wie wir!" – Digitale Berufsorientierung nimmt Fahrt aufFür Ausbildungsbetriebe wird es immer schwieriger, genügend und ausreichend qualifizierte Azubis zu finden. Im Jahr 2020 wurden insgesamt 11% weniger neue Berufsausbildungsverträge abgeschlossen als im Vorjahr. Für 2021 muss mit einem weiteren deutlichen Rückgang gerechnet werden, denn die Berufsorientierung ist in vielen Schulen ausgesetzt.

Dass es immer weniger Bewerberinnen und Bewerber für Ausbildungsplätze gibt, kann man seit 15 Jahren beobachten. Die Corona-Pandemie hat diese Entwicklung nun dramatisch beschleunigt. Und auch für die Schulabgänger wird es nicht einfacher: Mehr als 70 Prozent der 14- bis 20-Jährigen in Deutschland beklagen, dass sich die Chancen auf dem Ausbildungsmarkt durch Corona verschlechtert haben. Viele wissen zudem nicht, welche Möglichkeiten die duale Berufsausbildung ihnen bietet.

Genau hier setzt das innovative Konzept der neuen und digitalen Berufsorientierungs-Plattform www.machs-wie-wir.de an. Im Rahmen der "Azubi-Challenge" werden aktuelle Azubis aufgerufen, in 120-Sekunden-Videos im Instagram- und TikTok-Stil ihren Beruf vorzustellen. Ein Peer-2-Peer-Ansatz von Berufsorientierung auf Augenhöhe.

Dazu bietet die Website zahlreiche Informationen zu den verschiedenen Ausbildungsberufen und -standorten. Unter allen Videos wird zudem ein Preisgeld in Höhe von 5.000,- EUR vergeben.

Entwickelt und initiiert hat das Projekt zur Förderung der dualen Berufsausbildung die Schulmarketing-Agentur DSA youngstar. Deren Geschäftsführer André Mücke erläutert: „Mit ‚Mach’s wie wir!‘ leisten wir unseren gesellschaftlichen Beitrag, um die Ausbildung wieder attraktiv, zukunftsfähig und innovativ zu zeigen. Unser Azubi-generated-Content wird dafür sorgen, dass sich junge Menschen für Ausbildungsberufe interessieren, die wir mit herkömmlichen Mitteln nicht erreicht hätten.“

Obwohl erst im Mai gestartet, liest sich die bisherige Partner-Liste wie ein Who-is-Who der deutschen Ausbildungslandschaft. Neben der Handelskammer Hamburg unterstützen auch die Industrie- und Handelskammern aus Berlin, Köln, Frankfurt, Düsseldorf, Nürnberg, Wiesbaden, Kassel und zahlreichen weiteren Regionen Deutschlands die Initiative.

"Mach’s wie wir!" – Digitale Berufsorientierung nimmt Fahrt auf

"Wir freuen uns über die zahlreiche Unterstützung und über das große Interesse. Das zeigt, wie wichtig es ist, gemeinsam für die Ausbildung Seite an Seite zu stehen. Jedes Unternehmen ist herzlich eingeladen, sich an der Initiative mit einem oder mehreren Videos zu beteiligen", sagt Mücke.

Für Betriebe ist eine Beteiligung kostenfrei möglich. Mehr Informationen gibt es unter www.machs-wie-wir.de/mitmachen.