Bewerbungstrends 2016

  1. Bewerbungstrends 2016

Viele Jugendliche wünschen keine Arbeitgeber-Werbung in sozialen Medien.

Werbung vom zukünftigen Arbeitgeber neben den Fotos vom letzten Wochenende? Gar nicht cool. Die junge Zielgruppe ist zwar täglich auf sozialen Medien unterwegs, wünscht sich jedoch – wie Studien zeigen – im privaten Bereich eher keine Arbeitgeber-Werbung.

Headshot young woman in glasses thinking looking for a new job isolated on gray wall backgroundRaus aus dem klassischen Anzeigenbereich, rein ins Internet – das funktioniert nur begrenzt, denn die Digitalisierungsflucht nimmt ab. Dass Online-Bewerbungen voll im Trend sind, ist unbestritten, sie funktionieren aber besser auf speziellen Portalen und über den PC. Aktuelle Studien zeigen, dass sich 80% der 18-24-Jährigen zwar ihr Smartphone oder Tablet bei der Jobsuche nutzen, sich aber nur 7,8% über das mobile Endgerät bewerben.

Auch das Schulengagement im Bereich Ausbildungsberatung steigt und die Unterstützung der Schüler durch ihre Schulen bei der Ausbildungssuche hat sich in den letzten Jahren kontinuierlich verstärkt. Wie eine Ausbildungsstudie von McDonalds zeigt, haben bereits 70% der Schüler eine genaue Vorstellung von ihrem späteren Beruf, die endgültige Entscheidung fällt jedoch 63% schwer bzw. ziemlich schwer. Aus diesem Grund lassen sich die Schulen immer mehr auf die Optimierung von Recruitingprozessen ein, z.B. in Form von Plakaten, Postkarten oder bedruckten Collegeblöcken.

Die Deutsche Schulmarketing Agentur DSA youngstar hat sich auf Recruitingmaßnahmen an Schulen spezialisiert. Die junge Zielgruppe wird dabei in einem vertrauten Umfeld angesprochen, in dem sie bis zu acht Stunden am Tag verbringt. Genau hier schlägt die DSA youngstar mit zielgruppengerechtem Schul- und Jugendmarketing eine Brücke zwischen Schule und Beruf.

Durch die ansonsten eher werbearme Umgebung gewinnt die Ansprache der Schüler mehr Aufmerksamkeit. Auch der passende Zeitpunkt für die Ansprache der Schulabgänger ist wichtig. Zeitlich fällt die Entscheidung zur Berufswahl erst gegen Ende der Schulzeit.

Bei den Schülern gibt eine solche Kommunikation in der Phase der beruflichen Unentschlossenheit oftmals den entscheidenden Impuls für die spätere Berufs- oder Unternehmenswahl.

Mehr Informationen über eine zielgruppengerechte Ansprache und die passende Recruiting Kampagne bekommen Sie auf www.dsa-youngstar.de oder unter 040/80 90 95 9 – 00.

Posted in:

Schreibe einen Kommentar