Mobile Recruiting bei Unternehmen beliebter als bei Bewerbern

Zu viele offene Ausbildungsstellen, zu wenige qualifizierte Bewerber – jedes Jahr wieder stehen große und kleine Unternehmen vor der Herausforderung, alle Ausbildungsplätze mit den passenden Azubis zu füllen. Die Hamburger Schulmarketingagentur DSA youngstar bietet Recruitern die Möglichkeit der direkten und persönlichen Ansprache der potentiellen Bewerber – und das direkt in der Schule.

Die jüngere Generation ist praktisch mit dem Smartphone in der Hand aufgewachsen, fast jeder besitzt hier mindestens ein mobiles Endgerät. Egal ob Messaging-Dienste wie WhatsApp und Co., Apps oder Social Media: Bei einer so hohen Smartphone-Nutzung sollte man meinen, dass bei der jungen Zielgruppe das Smartphone auch bei Jobsuche und Bewerbung ganz oben auf der Liste der genutzten Tools steht.

Auch bei Unternehmen geht der Trend zum Mobile Recruiting, fast 80 Prozent der Top-1.000-Unternehmen in Deutschland geben in einer aktuellen Studie zum Thema Mobile Recruiting an, Mobile Recruiting gegenüber aufgeschlossen zu sein. Ein Großteil ist hier der Meinung, gerade Mitglieder der „Generation Y“ und der „Generation Z“ verstärkt über das Smartphone ansprechen zu können und somit die Reichweite bei der Kandidatenansprache zu erhöhen.

Die Realität sieht aber oft anders aus: Der hohe technische Aufwand von Mobile Recruiting Kampagnen rechtfertigt momentan kaum die Resonanz der Bewerber. Nur 13 Prozent der Bewerber nutzen bei der Bewerbung für einen Job das Smartphone. Mit Abstand am meisten genutzt werden Computer oder Laptop und das in den meisten Fällen von zuhause aus (97 Prozent). Fast 70 Prozent der in der Studie befragten Bewerber gaben außerdem an, die Bewerbung mit dem Smartphone als umständlich zu empfinden.

Erfolgreiche Recruiting-Kampagnen mit Schulmarketing

Obwohl die jungen Zielgruppen also einen Großteil ihrer Zeit am Smartphone verbringen, ist die mobile Ansprache nicht die Antwort auf alles. Das wissen auch die Experten der Deutschen Schulmarketing Agentur DSA youngstar. Die Agentur verfügt nach eigenen Angaben über fast 20 Jahre Erfahrung, wenn es um die Ansprache der jungen Zielgruppen und ihre Bedürfnisse geht.

DSA youngstar verfolgt einen komplett anderen Ansatz bei Recruiting-Kampagnen. Mit Hilfe von klassischen Schulmarketing-Tools wie Postkarten, Plakaten oder Collegeblöcken und besonderen Angeboten wie den DSA Bewerbungsratgebern werden angehende Abgangsschüler direkt im Bildungsumfeld auf interessante Ausbildungsplatzangebote und Unternehmen aufmerksam gemacht. Hier befinden sich die Schüler nicht nur in einem vertrauten Umfeld, sie haben auch direkt die Möglichkeit mit Mitschülern, Lehrern und nach der Schule mit den Eltern über ihre Möglichkeiten nach der Schule zu diskutieren.

Recruiting Kampagnen in der Schule bieten interessierten Unternehmen die Möglichkeit einer persönlichen und unmittelbaren Ansprache von hochqualifizierten potentiellen Bewerbern. Bei Fragen zum Thema Recruiting- und Schulmarketing-Kampagnen wenden Sie sich bitte direkt an DSA youngstar, Tel. 040 / 80 90 95 900.

www.dsa-youngstar.de