Kaufkraft der Kinder liegt bei 3 Mrd. Euro

Die Trend Tracking Kids-Studie zeigt: Kinder im Alter von 6 bis 13 Jahren verzeichnen Einnhamen von 3 Milliarden Euro im Jahr. Davon werden 2,8 Milliarden ausgegeben – vor allem für Süßigkeiten.

Die 6- bis 13-jährigen Kinder in Deutschland erhalten in diesem Jahr 2,95 Milliarden Euro. Der größte Teil der Einnahmen besteht aus dem Taschengeld (1,7 Milliarden Euro). Weitere 1,1 Milliarden Euro sind Geldgeschenke, z.B. zu Weihnachten oder für gute Noten.

(C) soupstock - fotolia.com

(C) soupstock – fotolia.com

Das ist das Ergebnis einer aktuellen, im März und April 2016 durchgeführten repräsentativen Studie, für die durch das Münchner Meinungsforschungsinstitut iconkids & youth insgesamt 813 Kinder im Alter von 6 bis 13 Jahren zu Hause befragt wurden.

Im Schnitt bekommt damit jeder 6- bis 13-Jährige im Monat 44 Euro, 25 Euro sind davon Taschengeld:

  • Ein 6- bis 7-Jähriger erhält pro Monat im Schnitt 10 Euro Taschengeld
  • ein 8- bis 9-Jähriger 19 Euro
  • ein 10- bis 11-Jähriger 30 Euro und
  • ein 12- bis 13-Jähriger 40 Euro.

Was machen die Kinder mit ihrem Geld? Den größten Teil, 2,8 Milliarden Euro, geben sie wieder aus, vor allem für Süßigkeiten (jährlich 435 Millionen Euro), Kleidung und Accessoires (245 Millionen) sowie Sachen zum Lesen (230 Millionen).

Und für welche Marken geben die Kids ihr Geld aus? Fragt man die Kids, welche Marke sie im Moment bei Süßigkeiten “richtig cool” finden, liegt Haribo mit Abstand vorne, gefolgt von Milka und KINDER.

Bei Kleidung ist für 6- bis 13-Jährigen H&M die coolste Marke, gefolgt von adidas und Nike, wobei es aber deutliche Unterschiede zwischen Jungs und Mädchen gibt: Während bei den Jungs adidas und Nike siegen, sind bei den Mädchen H&M und Esprit/EDC ganz vorn.

Die Kinder bringen im Jahr 130 Millionen auf das Sparbuch, was einer Sparrate von 4% entspricht.

www.iconkids.com

Posted in: