Europäische Universitäten kämpfen um “MorpheusCup”

Mehr als 750 Universitäten und Hochschulen sind eingeladen, ihre Teams zu melden. 

Jedes Team besteht aus drei Studierenden. Die Universitäten treten in zehn thematischen Wettbewerben gegeneinander an und präsentieren vor einer Jury ein unternehmerisches Projekt. Die erste Ausgabe des “MorpheusCup” findet am 19. Mai 2015 statt.

Die Preisübergabe findet am Abend des 19. Mai in Luxemburg statt. Die Anmeldung ist kostenlos, auf die siegreichen Mannschaften warten Preise im Wert von  50.000 €.

Eine Jury, bestehend aus internationalen Persönlichkeiten der digitalen Welt

Bekannte Persönlichkeiten aus unterschiedlichen Bereichen (Technologie, Marketing, Business, Funding, Medien) haben bereits ihre Teilnahme an der Jury zugesagt: Julie Demarigny (VP International, Warner Bros Digital), Didier Rappaport (CEO Happn, Co-founder Dailymotion), Ulrich Grabenwarter (Head of Strategic Development-Equity, European Investment Fund) und Fabio Gallo (Digital Business Development Manager, FC Barcelona).

Die Studierenden mit der digitalen Berufswelt verbinden

Der “MorpheusCup” 2015 will den Studierenden eine einmalige Gelegenheit bieten, ihr Können unter Beweis zu stellen, ihre Universität oder Hochschule zu repräsentieren und Kontakte zu mehreren hundert Unternehmen herzustellen, die auf der Suche nach neuen Mitarbeitern sind. Aber auch – falls sie dies wünschen –, ein Projekt vor erfahrenen Investoren zu präsentieren.

Diese Meisterschaft wendet sich an Studierende, die einen Studiengang belegen, der sich mit dem Internet, den neuen Informations- und Kommunikationstechnologien, dem Handel oder dem Unternehmertum beschäftigt.

Technische oder spielerische Wettbewerbe

Der Wettbewerb besteht aus einem morgendlichen gemeinsamen Teil und Spezialaufgaben am Nachmittag, die auf den jeweiligen Studiengang zugeschnitten sind. Den Abschluss bildet die mündliche Präsentation eines Projekts vor einer Jury.

Um ihre digitale Kultur im weitesten Sinne zu erweitern, sollten sich die Mitglieder der einzelnen Teams im Vorfeld in der Presse über wissenschaftliche Innovationen, die wichtigsten Akteure der Wirtschaft und der Technologie sowie über Neuigkeiten aus dem Bereich Startups informieren … und sich mental auf einen absichtlich “gestückelten” Tag einstellen.

Jede Hochschule oder Universität kann bis zu 5 Teams an den Start schicken. Jedes Team besteht aus drei Studierenden. Sie können, sofern sie das wünschen, von einem Vertreter der Wirtschaft gesponsert werden, andernfalls von einer Vereinigung oder einer Lehrkraft. Jedes Team muss sich einen Namen sowie eine Tagline in englischer Sprache geben.

Auf die Gewinner warten stattliche Preise und Hilfen: 20.000 € in Cash, 10.000 € als Weiterbildung (Business, Sprachen, Technologien, Unternehmertum usw.), 10.000 € als Sachpreise und Support (Material, Design, Recht & Finanzwesen) und 10.000 € reiner Spaß (Reisen, Unterkunft, Kultur etc.).

Das Event findet parallel zum “ICT Spring Europe 2015” statt. Der “ICT Spring” begrüßt jedes Jahr 4000 Führungskräfte der digitalen Welt aus 60 Ländern in Luxemburg.

www.morpheuscup.com

Schreibe einen Kommentar