Jugendmarketing

  • Premiere des „Jugendmarketing-Tags“ bei KIDS.TEENS & MARKE 2017

    Was bewegt Teenager rund um Beruf, Social Networks und eSport?

    2017 findet der Kongress KIDS.TEENS & MARKE unter neuem Namen und zum ersten Mal an zwei Tagen statt. Am zweiten Kongresstag, dem 21. März 2017, dreht sich alles rund um das Teenager-Verhalten sowie die Akzeptanz von Unternehmen und Marken. Unter anderem werden die Deutsche Flugsicherung, Fraport, Baloise Group, BRAVO, DocLX und Vodafone ihr Jugendmarketing vorstellen.

  • Jüngere sehen Opel-Verkauf positiv

    Gespaltene Meinungen zur Opel-Übernahme – aber die unter 30-Jährigen sehen den möglichen Opel-Verkauf sogar mehrheitlich positiv

    Nach kurzer Sprachlosigkeit wirbt auch Opel-Chef Karl-Thomas Neumann mittlerweile aktiv für die Eingliederung der deutschen Traditionsmarke in den französischen PSA-Konzern. Auch die Opel-Händler sehen die Übernahme mehrheitlich als Chance, mahnen aber an, dass möglichst schnell Klarheit geschaffen werden sollte.

    Vor diesem Hintergrund hat sich die Nürnberger Marktforschung puls mit der Frage beschäftigt, wie Autokäufer den geplanten Eigentümerwechsel von Opel bewerten. Dabei zeigen sich gespaltene Meinungen bei den von puls befragten 210 deutschen Autokäufern: 28 Prozent bewerten den geplanten Opel-Verkauf eher positiv, 34 Prozent eher negativ. Mit 40 Prozent Befürwortern sehen Jüngere (unter 30 Jahre) den möglichen Opel-Verkauf sogar mehrheitlich positiv.

  • Was macht das Einhorn im Bad?

    Social Media-Stars und junge Unternehmer machen sich für jugendliche Gründer stark

    Zugegeben, Fabelwesen sind eher selten in deutschen Badezimmern. Aber manchmal eben unverzichtbar, wenn es darum geht, Jugendliche bei ihren Geschäftsideen zu bestärken.

    Wie das geht, zeigen Jungunternehmer und erprobte Einhörner wie Philip Siefer von „Einhorn Condoms“ oder die Gründer der Online-Nachhilfeplattform „TheSimpleClub“, Alex Giesecke und Nico Schork, gerade in einem Trailer der gemeinnützigen Initiative STARTUP TEENS.

  • Jugend und Versicherungen

    Studien „Jugend & Versicherungen 2017“ und „Junge Erwachsene & Versicherungen 2017“: Werbung der Versicherungen kommt nicht gut an – bestes Image hat noch die Allianz

    Welche Versicherungsarten finden Jugendliche und wichtig? Wie hoch ist ihr Interesse an den häufigsten Versicherungsprodukten? Was denkt man in dieser Zielgruppe über Image und Werbung von Versicherern? Diese und viele weitere wichtige Fragen versuchen die-Studien „Jugend & Versicherungen 2017“ und „Junge Erwachsene & Versicherungen 2017“ zu beantworten. Realisiert wurde die Studie von der Münchner Agentur Youngcom.

  • „BRAVO GIRL!“-Leserinnen küren ihre Lieblingsprodukte

    Beauty-Award #loveit: Preisträger sind Maybelline New York, Labello, Garnier, Eos, Babyliss & ein Duft von Ariana Grande

    „Sweet like Candy“, „Berry Blossom“ und „Wahre Schätze“: Die Beauty-Favoriten der Leserinnen zeichnet das Jugendmagazin „BRAVO GiRL!“ in der aktuellen Ausgabe 2/2017 (EVT: 25. Januar) mit dem „#loveit-Award 2016“ aus.

    Die Marken Maybelline New York, Labello, Garnier, Eos, BaByliss & Ariana Grande dürfen sich über die Auszeichnung freuen: Ihre Produkte sind die Favoriten der 12- bis 19-jährigen Mädchen und jungen Frauen bei der aktuellen Leserumfrage zum „BRAVO GiRL!“-Award. Im Zeitraum von vier Wochen haben die Leserinnen aus 40 Beauty-Produkten ihre Lieblinge in sechs Kategorien gekürt.

  • Nike ist die Lieblingsmarke der Teens & Twens

    In der repräsentativen Studie „Die Lieblingsmarken der Deutschen 2016“, die Forsa im Auftrag der Brandmeyer Markenberatung durchgeführt hat, liegen Adidas und Nike auch in der Gesamtbevölkerung ganz weit vorn.

    Allerdings liegen die beiden Marken fast gleichauf – ganz anders bei den Teenagern und Twens – hier ist Nike mit Abstand mit großem Abstand die beliebteste Marke.

  • Jugendliche wollen mehr über Finanzthemen wissen

    SCHUFA-Bildungsinitiative „WirtschaftsWerkstatt“ erreicht nach eigenen Angaben über 5 Millionen Jugendliche

    Seit drei Jahren gibt es nun die Bildungsinitiative „WirtschaftsWerkstatt“.  Die Initiative der SCHUFA setzt auf eine zielgruppengerechte und zeitgemäße Vermittlung von Finanzkompetenz und will junge Leute dort ansprechen, wo sie sich bevorzugt aufhalten und austauschen.

    Inzwischen wurden – nach eigenen Angaben – über 5 Millionen Jugendliche über eine Informationsplattform im Internet und auf Social-Media-Kanälen wie YouTube, Facebook und Instagram erreicht.

  • KIDS.TEENS & MARKE 2017: Babo, Smombie, fly sein

    Der 7. Kongress KIDS.TEENS & MARKE in Köln (20./21. März 2017) will dabei helfen, die Sprache der Kinder und Jugendlichen besser zu verstehen.

    Auf dem Kongress sollen u.a. die aktuellen Studien „Marken in der Kinder-Wahrnehmung“ sowie „Mediennutzung 2017: offline, online & mobil“ präsentiert werden. Dabei geht es um Fragen wie „Wie denken Kinder und Jugendliche über Marken und welche Einstellung haben sie dazu, welche Kanäle sind 2017 im Fokus?“

  • Junge Leute wechseln oft ihre Lieblingsmarken – die Gründe überraschen

    Produktqualität, Produktverfügbarkeit, gerechte Arbeitsbedingungen und Nachhaltigkeit einer Marke sind bei Millennials kaufentscheidend. Sind diese nicht gegeben, sind viele der 18- bis 34-Jährigen gewillt, ihre Lieblingsmarke zu wechseln.

    Das ergab eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov und der Cloud Supply Chain Plattform GT Nexus, einem Infor Unternehmen.

  • Lidl unterstützt Bundeswettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“

    Der Lebensmitteleinzelhändler verstärkt sein Engagement im Sport für Kinder und Jugendliche

    Lidl ist seit September offizieller Partner von „Jugend trainiert für Olympia“. Mit der Deutschen Schulsportstiftung, dem Träger des Bundeswettbewerbs, wurde eine langfristige Kooperation vereinbart. Im Vorfeld der Stiftungsversammlung in Stuttgart wurde der Vertrag zwischen Lidl und der Deutschen Schulsportstiftung am vergangenen Mittwoch offiziell unterzeichnet.